Deutsche Verkehrs-Zeitung

Industrie- und Handelslogistik

Simon Hegele expandiert nach Frankreich

Der Kontraktlogistiker verstärkt seine Healthcare-Aktivitäten in Frankreich mit einer eigens dafür gegründeten Tochterfirma. Derzeit prüft das Unternehmen zudem Standorte in weiteren Ländern.

BASF-Tochter beauftragt Neska

Der Hersteller von Bunt- und Effektpigmenten Colors & Effects wird Kunde am künftigen Standort des Logistikdienstleisters in Ladenburg bei Mannheim. Der Kontrakt hat eine Laufzeit von sieben Jahren.

Spediteur Brinkmann: „Unser Pharma-Umsatz wächst zweistellig“

Die Spedition Hanse Service ist seit rund zehn Jahren auch im Pharma-Segment aktiv und hier weltweit mit Partnern vernetzt. Geschäftsführer Jörg Brinkmann berichtet über die aktuellen Entwicklungen.

Rhenus eröffnet Lager in Indien

Das neue Logistikzentrum in Gurugram nahe der Metropolregion Delhi verfügt über 30.000 Palettenplätze. Rhenus bedient dort Industriefirmen aus verschiedenen Sektoren.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Industrie- und Handelslogistik

BLG verzeichnet 2019 konstante Umsätze und erwartet schwieriges Jahr 2020

Die BLG Logistics Group in Bremen hat 2019 einen Umsatz von rund 1,16 Mrd. EUR erwirtschaftet. Das ist ein Plus von 17,3 Mio. EUR (1,5 Prozent) gegenüber dem Vorjahr. Das teilte die Unternehmensgruppe heute im Rahmen einer virtuellen Bilanzpressekonferenz mit.

Prof. Evi Hartmann: „Klima schlägt Corona“

Die DVZ hat fünf Thesen zur Zukunft der Lieferketten aufgestellt und sie Wissenschaftlern vorgelegt. Hier erklärt Prof. Evi Hartmann, warum sie eher mit einem „Weitermachen wie bisher“ rechnet und weshalb der Klimawandel die größere Katastrophe ist.

Im Tal der Tränen: Lage der Industriefirmen verschärft sich

Die Coronakrise trifft die Logistikauftraggeber aus der deutschen Industrie immer stärker: 
Die Stimmung ist miserabel, Supply Chains sind gestört und die Nachfrage ist eingebrochen. Entsprechend pessimistisch blicken die Firmen auf die kommenden Monate.

„Die Tage von Just in Time sind vielleicht gezählt“

Die DVZ hat fünf Thesen zur Zukunft der Lieferketten aufgestellt und sie Wissenschaftlern vorgelegt. Im zweiten Teil unserer Serie erklärt Prof. Christian Kille, welche Konsequenzen die Coronakrise für die Gestaltung der Wertschöpfungsketten haben könnte.