Deutsche Verkehrs-Zeitung

Industrie- und Handelslogistik

Hellmann plant neue Kontraktlogistik-Anlage

Der Standort in der Nähe des Frankfurter Flughafens ist für einen bestehenden Kunden, aber auch für Neugeschäft gedacht. Der Logistikdienstleister wird die Immobilie Anfang 2021 beziehen.

Zufall schafft neue Position für Kontraktlogistik

Holger Idzikowski hat bei der Zufall Logistics Group die Produktleitung für die Kontraktlogistik übernommen. Er kommt aus den eigenen Reihen und soll den Ausbau des Geschäftsbereichs forcieren.

ID Logistics übernimmt US-Logistiker Jagged Peaks

Der Kontraktlogistiker kauft den E-Commerce-Dienstleister für 15 Mio. USD. Durch die Akquisition dehnen die Franzosen ihr Geschäft auf die USA aus und erweitern die Zusammenarbeit mit Nespresso.

Marktcheck Kontraktlogistik: Wachstum unter den Erwartungen

Der größte Teilmarkt ist 2017 und 2018 in Europa unterdurchschnittlich gewachsen. Drei der zehn umsatzstärksten Kontraktlogistiker kommen aus Deutschland. Zu den Top 5 gehört aber nur noch der Spitzenreiter Deutsche Post DHL.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Industrie- und Handelslogistik

Brexit und USA-China-Handelsstreit haben auch positive Seiten

Zwei Themen haben im ersten Halbjahr dominiert und dürften auch die zweite Hälfte bestimmen: der Brexit sowie der Us-chinesische Handelsstreit. Dabei sind auch positive Effekte denk- und spürbar. Ein Gastkommentar von Wolfgang Lehmacher.

Deutsche Industrie erhält deutlich weniger Aufträge

Zu Jahresbeginn hatte die deutsche Wirtschaft nach schwachem Jahresschluss 2018 noch an Tempo gewinnen können. Nun mehren sich die Anzeichen, dass die Konjunktur im Frühjahr einen erneuten massiven Dämpfer erlebt.

Chemiebranche gerät stärker in Sog von schwacher Weltwirtschaft

Zollstreit und eine maue Industrienachfrage machen der Chemie- und Pharmaindustrie zu schaffen. Schnelle Besserung ist kaum in Sicht. Die Hoffnungen ruhen nun auf den Autobauern.

Lagernetz: Rossmann schließt Neuausrichtung ab

In wenigen Monaten geht ein Verteilzentrum in Sachsen-Anhalt in Betrieb. Es ergänzt das Zentrallager in Landsberg. Die Anlage ist zugleich der letzte Baustein für das regionale Standortnetz.