Deutsche Verkehrs-Zeitung

Industrie- und Handelslogistik

Industrie: Einkäuferindex fällt auf Achtmonatstief

Im September hat der anhaltende Materialmangel die Produktion deutlicher als in den Monaten zuvor beeinträchtigt. Die Lieferprobleme wirkten sich auch auf den Auftragseingang aus. Rückläufig war den Einkäufern zufolge vor allem die Nachfrage seitens des Automobilsektors.

Engpässe halten noch länger an

Seit Monaten gibt es Lieferengpässe bei wichtigen Rohstoffen und Vorprodukten wie Halbleitern, Holz, Stahl und Kunststoffen. Die Situation wird sich so schnell nicht entspannen. Das zeigte eine Expertendiskussion des OECD Centre Berlin über die derzeitige Lieferketten- und Logistikproblematik.

Project44 kauft Convey für 255 Millionen Dollar

Der Letzte-Meile-Spezialist ist jetzt Teil des Supply-Chain-Plattformanbieters. Damit deckt Project44 nun auch die Paket-, Kurier- und Haustürzustellung sowie die Retouren ab. Für die Softwarefirma ist es bereits die dritte Übernahme in diesem Jahr.

Dämpfer für den Welthandel im Juli

Das Volumen des globalen Güterhandels ist zu Beginn des dritten Quartals fast um 1 Prozent zum Vormonat gesunken. Damit ergibt sich erstmals seit der Erholung vom Corona-bedingten Einbruch wieder eine negative Dynamik.

Frachtvolumen im Roten Meer 14 Prozent unter Normalniveau

Wegen anhaltender Staus vor wichtigen Containerhäfen dürfte der globale Handel im September stagnieren. Mit Blick auf das Weihnachtsgeschäft seien gerade bei Produkten aus China und Asien fehlende Lieferungen oder höhere Preise zu befürchten, sagt Vincent Stamer vom Institut für Weltwirtschaft.

Aldi will Holz eliminieren

Die klassischen Düsseldorfer Paletten sind nach den Erfahrungen des Discounters nach wenigen Umläufen nicht mehr einsatzfähig. Eine Kunststoffversion soll die Qualitätsprobleme künftig lösen.

Kaufland-Lager werden rückenfreundlicher

Der Lebensmittelhändler führt in der Filialbelieferung eine klappbare Palette aus Stahl ein. Kommissionierer und Warenverräumer profitieren von besserer Ergonomie im Vergleich zur Europalette. Hinzu kommen aber auch Produktivitätsgewinne.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Industrie- und Handelslogistik

Amazon nimmt Logistikbetrieb in Gera auf

Mit einem Kernteam von rund 400 Beschäftigten ist das 130 Millionen Euro teure Logistikzentrum in Thüringen an den Start gegangen. Wo überall der Onlinegigant inzwischen Logistikanlagen in Deutschland betreibt, zeigt die Amazon-Standortkarte der DVZ.

Containerhäfen: Probleme in China bremsen Umschlagwachstum

Der Containerumschlag-Index ist im Juli gestiegen. Einen großen Anteil daran haben die Nordrange-Häfen. Einen noch deutlicheren Zuwachs verhindern die Verzögerungen bei der Abfertigung in China. Unterdessen zeigt der Welthandel nur noch wenig Dynamik.

JD Logistics steigert Umsatz deutlich

Der Logistikarm des chinesischen Onlinehändlers JD.com hat im ersten Halbjahr bei den Erlösen um mehr als 50 Prozent zugelegt. CEO Rui Yu kündigte zudem an, dass sich das Unternehmen künftig mehr auf den internationalen Markt und nicht nur auf China fokussieren wolle.

ID Logistics managt Logistik für A.T.U

Die A.T.U-Muttergesellschaft Mobivia hat den Betrieb des künftig zentralen Logistikstandorts an den Dienstleister ausgelagert. Die Mitarbeiter sind bereits zu ID Logistics Germany gewechselt. Das Outsourcing ist Teil einer größeren Transformation der Werkstattkette.