Deutsche Verkehrs-Zeitung

Industrie- und Handelslogistik

Geschäftsklima: Logistiker wieder besorgter

Der russische Angriffskrieg in der Ukraine und Lieferkettenprobleme machen der deutschen Wirtschaft zu schaffen. Zwar hat sich die Stimmung in den Führungsetagen der Firmen zuletzt etwas aufgehellt. Die Aussichten bleiben aber durchwachsen.

Kühne + Nagel plant Logistikzentrum für Adidas in Italien

Der Logistikkonzern geht mit dem Sportartikelhersteller eine langfristige Partnerschaft für eine hochautomatisierte, 130.000 Quadratmeter große Anlage in Südeuropa ein. Von dort aus werden künftig Geschäfte, Großhändler und E-Commerce-Kunden in 19 Ländern beliefert.

Staus vor dem Hafen Shanghai nehmen zu

Der Welthandel dürfte im Mai stagnieren. Veränderungen bei den Im- und Exporten sind aber in China zu erwarten. Dort zeichnet sich eine Erholung der Exporte ab. Die Importe dürften deutlich sinken, worauf die zunehmenden Staus vor dem weltgrößten Containerhafen hindeuten.

Scheerer Logistik eröffnet Lagerhalle

Das Logistikunternehmen erweitert seine Präsenz in Baden-Württemberg mit einer Niederlassung in Freiburg-Malterdingen. An dem Standort wird der Dienstleister außer produktionsnahen Dienstleistungen auch das Reinigen von Kleinladungsträgern übernehmen.

Dachser baut Logistikanlage bei Würzburg

Der Logistikdienstleister lässt in Dettelbach eine rund 10.000 Quadratmeter große Halle errichten. Vorgesehen ist sie vor allem für Kunden aus dem Industriegüter- und Lebensmittelsektor.

GDP Network Solutions startet Paketdistribution

Der Start auf der letzten Meile ist für den 1. Juli geplant, wie Geschäftsführer Jürgen Oetzel gegenüber der DVZ mitteilt. Grundlage dafür sei eine Zusammenarbeit mit Transmed. Der Einstieg in die Paketdistribution sei notwendig, um den Kunden die oft geforderte ganzheitliche Lösung anbieten zu können.

Wie ein kleiner Logistiker vom riesigen Onlinemarkt in China profitiert

MBS Logistics aus Köln ist einer von vier Gesellschaftern der Handelsplattform Marco Polo. Geschäftsführer Andreas Janetzko zeigt beim E-Commerce Logistics Day der DVZ auf, wie sich aus dem klassischen Dienstleister nun ein Logistikpartner mit Handelskompetenz entwickelt hat.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Industrie- und Handelslogistik

„Resilienz und Just in Time schließen sich aus“

Die DVZ hat Wissenschaftlern fünf Thesen zur Zukunft der Supply Chains vorgelegt. Hier erklärt Prof. Ronald Bogaschewsky, warum Just in Time nur selten wirtschaftlich ist, weshalb sich Lieferketten verkürzen dürften und was eine Lehre aus der Krise sein sollte.

BLG verzeichnet 2019 konstante Umsätze und erwartet schwieriges Jahr 2020

Die BLG Logistics Group in Bremen hat 2019 einen Umsatz von rund 1,16 Mrd. EUR erwirtschaftet. Das ist ein Plus von 17,3 Mio. EUR (1,5 Prozent) gegenüber dem Vorjahr. Das teilte die Unternehmensgruppe heute im Rahmen einer virtuellen Bilanzpressekonferenz mit.

Prof. Evi Hartmann: „Klima schlägt Corona“

Die DVZ hat fünf Thesen zur Zukunft der Lieferketten aufgestellt und sie Wissenschaftlern vorgelegt. Hier erklärt Prof. Evi Hartmann, warum sie eher mit einem „Weitermachen wie bisher“ rechnet und weshalb der Klimawandel die größere Katastrophe ist.

Im Tal der Tränen: Lage der Industriefirmen verschärft sich

Die Coronakrise trifft die Logistikauftraggeber aus der deutschen Industrie immer stärker: 
Die Stimmung ist miserabel, Supply Chains sind gestört und die Nachfrage ist eingebrochen. Entsprechend pessimistisch blicken die Firmen auf die kommenden Monate.