„Hauptsache zuverlässig“ – die neue Logistik-Denke der Verlader

Unter der Moderation von Berit Börke, CEO und Founder der Partner for Pioneers (ganz links) diskutierten (v.l.): Simon-Hegele-Chef Stefan Ulrich, Gudrun Raabe, Geschäftsführerin der System Alliance Hub Betriebsgesellschaft, Marek Schröder, Logistikchef des Müsli-Herstellers Brüggen, und Mike Schmidt, Director Logistics von Engelbert Strauss. (Foto: Kruse)
Artikel
Ihr Feedback  
Teilen
Drucken
Artikel
Ihr Feedback  
Teilen
Drucken

Weitere Inhalte

Supply Chains: Nur Firefighting reicht nicht

Lieferketten sollen resilienter werden. Während einige Unternehmen noch auf Puffer setzen, gehen es andere bereits strategischer an.

Resilienz ist das Gebot der Stunde

Wenn Krisen, Kriege und die Folgen des Klimawandels viele Gewissheiten in Wirtschaft und Handel in Frage stellen, sind in der Logistik gleichermaßen Resilienz und innovative Lösungen gefragt.

Logistiklager: Voll bis unter das Dach

Die Lager von Logistikdienstleistern sind ausgelastet wie lange nicht, freie Flächen kaum noch zu finden. Die Gründe sind vielfältig – einer ist die sich abschwächende Güternachfrage.