Deutsche Verkehrs-Zeitung

Logistik

Spekulationen

Wilde Börsen-Woche für XPO Logistics

Der US-Logistikdienstleister musste vergangene Woche massive Kursverluste an der Börse hinnehmen, nachdem das Unternehmen seine Gewinnprognose gesenkt hat und ein Broker darauf die Finanzzahlen von XPO bezweifelte. Der von Bradley Jacobs aufgebaute und geführte Dienstleister widersprach dem massiv und kündigte ein Aktienrückkaufprogramm im Umfang von 1 Mrd. USD an.

Logistikimmobilien

Fiege baut Logistikzentrum in Emmerich am Rhein

Fiege errichtet in Emmerich am Rhein eine Anlage mit 64.000 Quadratmetern Logistikfläche. An dem Standort will der Dienstleister künftig für Unternehmen aus der Konsumgüterbranche tätig sein.

Supply-Chain-Risikomanagement

Electrolux führt KI-basierte Lösung ein

Der Haushaltsgeräte-Hersteller Electrolux plant, eine neue Lösung einzuführen, die mit Hilfe von künstlicher Intelligenz (KI) Unregelmäßigkeiten in der Supply Chain vorhersagen und vermeiden kann.

Nach langer Durststrecke

PM Logistics schafft den Turnaround

Die Kieler Stückgutspedition ist wieder in den schwarzen Zahlen. Nun ist ein Ausbau der Kontraktlogistikaktivitäten geplant.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Logistik

#OMMA

One Mind Many Answers mit Erik Wirsing #OMMA

Bei One Mind Many Answers – oder kurz #OMMA – spricht Erik Wirsing, Vizepräsident Global Innovation bei DB Schenker, über eine fahrerlose Zukunft, einen deutschen Hyperloop und warum China die größte Herausforderung für ansässige Logistiker ist.

Logistik

SHT fährt mehr internationale Transporte

Der Logistikdienstleister Sievert Handel Transporte (SHT) rechnet damit, in diesem Jahr gut 15 Prozent des Umsatzes (2017: 107 Mio. EUR) mit grenzüberschreitenden Verkehren zu erzielen. Ein Grund dafür ist der geringere Anteil ungeplanter LKW-Standzeiten bei grenzüberschreitenden Transporten im Vergleich zu innerdeutschen Fahrten. Das sorge für eine bessere Auslastung und letztlich für höhere Tagesumsätze, heißt es von Seiten des Unternehmens.

Neue Plattform

Logistiker Tigers startet Brexit-Warehousing

Der Logistikdienstleister und Plattformbetreiber aus Hongkong bietet auf seinem neuen Portal Smarthub Connect auch eine spezielle Lagerhaltungslösung, die es Kunden ermöglichen soll, nach dem Brexit ihre Waren gezielt in die richtige Destination zu steuern.

Welthandel 2019

Gute Aussichten für die deutsche Transport- und Logistikbranche

Auch im Handelskonflikt zwischen den USA und China geben die Macher einer aktuellen Studie Grund zu Optimismus: „Wir erwarten nicht, dass es zu einem Handelskrieg kommt.“ Unsicherheiten durch den Brexit und weitere Konflikte bleiben zwar bestehen. Doch die Warenströme sollen auch 2019 weiter steigen.