Deutsche Verkehrs-Zeitung

Logistik

Oktober-Umfragen: Weiterhin Engpässe und steigende Preise

Der Mangel an Vorprodukten war auch im Oktober ein Hemmschuh für die Produktion. Die Preise für Güter und Dienstleistungen sind zudem erneut rasant gestiegen. Damit stehen die Zeichen in der deutschen Wirtschaft auf Abkühlung, wie die Umfragen für wichtige Frühindikatoren zeigen.

SGL eröffnet drei neue Büros

Ambitionen, die SGL-Präsenz weiter auszubauen, bestünden weiterhin, sowohl in Europa als auch in Afrika, erklärt CEO Allan Melgaard. Frankreich und Westafrika sind Märkte, wo der dänische Logistiker noch Wachstumspotenzial sieht.

„Üben Sie für den Angriffsfall!“

Cyberkriminalität nimmt zu, es kann jederzeit jeden treffen. Daher sollten Unternehmen Notfallkonzepte haben. Und niemals Lösegeld zahlen.

Exporteure erwarten kein schnelles Ende der Lieferengpässe

Die Probleme im globalen Handel werden nach Einschätzung des Bundesverbandes Groß- und Außenhandel weit ins nächste Jahr reichen. Von der künftigen Bundesregierung fordert der Verband eine aktive Handelspolitik.

Prof. Thomas Wimmer auf dem Roten Sofa der DVZ

Prof. Thomas Wimmer, Vorstandsvorsitzender BVL, im Gespräch mit DVZ-Chefredakteur Sebastian Reimann auf dem 38. Deutschen Logistik-Kongress 2021 in Berlin.

AGCO justiert Beschaffungsstrategie nach

Der Landmaschinenbauer aus den USA will sich bei den Faktoren Agilität, Innovation und Resilienz verbessern. Beschaffungschef Josip Tomasevic betont angesichts der globalen Lieferketten-Probleme zudem: „Unsere guten Beziehungen zu unseren Lieferanten und Logistikern retten uns gerade.“

Jochen Quick auf dem Roten Sofa der DVZ

Jochen Quick, Präsident BWVL, im Gespräch mit DVZ-Chefredakteur Sebastian Reimann auf dem 38. Deutschen Logistik-Kongress 2021 in Berlin.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Logistik

DB: Regulierung reicht aus

Die Deutsche Bahn lehnt neue Kompetenzen der Regulierungsbehörde ab. Mit der Leistungs- und Finanzierungsvereinbarung (LuFV) sei der Zweck erfüllt, Druck auf das Infrastrukturunternehmen DB Netz auszuüben, wirtschaftlicher zu arbeiten.

SNCF will 280 Mio. Euro einsparen

Die französische Staatsbahn SNCF erwartet 2009 Einnahmen auf Vorjahresniveau. Damit korrigiert der Bahnkonzern seine Umsatzprognose um fast 2 Mrd. Euro nach unten.

Zahl der Übergriffe auf Lkw-Fahrer steigt

Sicherheitsexperten beobachten einen Anstieg der Kriminalität auf Europas Straßen. Straff organisierte Banden treiben vermehrt ihr Unwesen.

Deutsche Post behält ihr Steuerprivileg

Das Steuerprivileg der Deutschen Post (DP) bleibt zunächst bestehen. Die Regierungskoalition hat die Verhandlungen über ein Ende der Mehrwertsteuerbefreiung abgebrochen.