Deutsche Verkehrs-Zeitung

Logistik

Supply-Chain-Experte: „Die Folgen auf die Lieferkette sind völlig unterschätzt“

Das Coronavirus bedroht die Lieferketten deutscher Verlader. Nach Auffassung von Jan Fransoo, Professor an der Kühne Logistics University (KLU) in Hamburg, ist dieser Umstand auch auf eine mangelhafte Beschaffungsstrategie zurückzuführen. Welche Probleme der Supply-Chain-Experte ausgemacht hat, wie stark er den Effekt auf die deutsche Wirtschaft bemisst und welchen Appell er an die Verlader richtet, erklärt Fransoo im Gespräch mit der DVZ.

Coronavirus: Verlader haben Lieferketten genau im Blick

Während Spediteure über steigende Frachtraten und verknappte Kapazitäten klagen, sorgen sich Verlader um ihre Lieferketten. Wie ernst die Lage tatsächlich ist, erklären Daimler, Bosch und Siemens.

Havi strebt Einsatz von Bio-LNG an

Der Dienstleister betreibt eine der größeren LKW-Flotten mit LNG-Antrieb in Deutschland. Das reicht jedoch nicht aus, um die CO2-Emissionen deutlich zu senken. Deshalb sucht der McDonald’s-Logistiker händeringend nach einer Bio-LNG-Lösung.

Start-up Shippeo sichert sich 20 Mio. EUR

Das neue Eigenkapital soll die Marktposition des Start-ups in Europa stärken und 150 neue Stellen im Unternehmen schaffen, einige davon auch in Düsseldorf. Shippeo bietet Spediteuren, Frachtführern sowie Herstellern und Einzelhändlern Echtzeitinformationen und eine Berechnung der geschätzten Ankunftszeit für jede Lieferung.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Logistik

Loslassen fällt schwer

Das Loslassen fällt ihm sichtlich schwer. Wer Hartmut Mehdorns Abschiedsrede hört, der glaubt in weiten Teilen einen Bahnchef vor sich zu haben, der Zwischenbilanz zieht und noch viel vorhat mit seinem Unternehmen. "Wenn wir's richtig anfangen, wird das auch gelingen", prophezeit er der Deutschen Bahn eine glänzende Zukunft. Und doch ist er an diesem Montag bereits Teil ihrer Geschichte wie die alten Lokomotiven, die im großen Schuppen des Deutschen Technikmuseums in Berlin den Rahmen des feierlichen Empfangs bilden.

Nur ein Ansprechpartner für den Kunden

Der europäische Transport- und Logistikdienstleister Wincanton erweitert seinen Geschäftsbereich Solutions. Das Unternehmen hat fünf spezialisierte Leistungsfelder definiert, zu denen jetzt auch der Bereich High Tech gehört.

Das Hafen-Flaggschiff Brasiliens

José Roberto Correia Serra muss oft aufstehen, wenn er Besuchern die Entwicklung des Hafens von Santos erklären will. In seinem Büro hängt direkt gegenüber dem Schreibtisch eine Panorama-Luftaufnahme vom größten brasilianischen Hafen. Sie misst etwa zwei Mal zweieinhalb Meter, ist aber schon drei Jahre alt.

Aufsichtsrat soll neue Manager berufen

Wegen der Datenaffäre bei der Bahn kommt am Montag erneut der Aufsichtsrat des bundeseigenen Konzerns zusammen. Bei der Sitzung in Berlin sollen vier Topmanager neu berufen werden.