Deutsche Verkehrs-Zeitung

Logistik

Panalpina verzeichnet stabile Halbjahreszahlen

Von Januar bis Juni 2019 erwirtschaftete der Schweizer Transport- und Logistikdienstleister Panalpina ein Ebit von umgerechnet rund 47 Mio. EUR (2018: rund 49,4 Mio. EUR) und einen Konzerngewinn von 30,7 Mio. EUR (2018: knapp 32,6 Mio. EUR). Stefan Karlen, CEO von Panalpina, führt den Rückgang hauptsächlich auf geringere Margen in der Luftfracht und kleineren Volumina besonders im Automobilsektor zurück.

Clever im Ausland tanken

Auf den ersten Blick mögen die Dieselpreise im benachbarten Ausland höher sein. Doch es gibt viele Erstattungsmöglichkeiten.

Transporteure bauen Verbund auf

LIT Gruppe und Scharf Transport beteiligen sich an neu gegründeter Mineralölhandelsgesellschaft VTM Fair.

E-Commerce legt um 11,3 Prozent zu

Auch im 1. Halbjahr 2019 bleibt der E-Commerce weiterhin Treiber im Online-Handel und legt insgesamt mit einem Plus um 11,3 Prozent im Vergleich zum 1. Halbjahr 2018 zu. Die Nachfrage nach Fast Moving Consumer Goods wie Lebensmittel oder Drogerie-Waren wächst dabei am stärksten.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Logistik

Berlinpolis bestreitet Auftrags-PR

Die Beratungsagentur Berlinpolis hat bestritten, die Öffentlichkeit im Auftrag der Deutsche Bahn bewusst irregeführt zu haben. Wegen der so genannten verdeckten PR musste der Konzernbeauftragte der Bahn für Marketing am Freitag seinen Hut nehmen.

Binnenschiff hält strenge Grenzwerte ein

Ein Binnenschiff ist schon heute in der Lage mit den entsprechenden Zusatzeinrichtungen am Motor Emissionswerte zu erreichen, die dem Euro-V-Standard im Straßengüterverkehr entsprechen. Das ist das Ergebnis des Forschungsprojekts Creating.

Fraport beendet Kurzarbeit in Cargo-Sparte

Der Frankfurter Flughafenbetreiber Fraport beendet dank neuer Kunden und einer Aufhellung im Frachtgeschäft nach knapp drei Monaten die Kurzarbeit in seiner Cargo-Sparte. Vor allem dem Gewinn des neuen Großkunden Air China ab Mitte Juni sei es zu verdanken, dass das Kapitel Kurzarbeit wieder geschlossen werden könne, teilte das Unternehmen am Freitag mit.

Lidl baut drei Logistikhallen in Deutschland

In Paderborn-Mönkeloh entsteht für 26 Mio. Euro auf einer Grundstücksfläche von rund neun Hektar ein Logistikzentrum des Discount-Händlers Lidl. Einen Komplex gleichen Bautyps errichtet das Paderborner Bauunternehmen Bremer in Freienbrink in der Nähe von Berlin.