Deutsche Verkehrs-Zeitung

Straße

Wegekosten-Kompromiss nimmt Hürde im EP-Verkehrsausschuss

Die mühsam zwischen EU-Staaten und Europäischem Parlament ausgehandelte Neufassung der Wegekostenrichtlinie dürfte wohl Gesetz werden. Bei der zweiten Lesung im federführenden EP-Verkehrsausschuss bekam sie eine komfortablere Mehrheit als noch in der ersten Lesung.

Tiroler Studie: Umwege über den Brenner rechnen sich

Die Tiroler Landesregierung beklagt seit langem, viele Lkw würden die Route über die Brennerautobahn wählen, obwohl andere Strecken für sie kürzer seien. Durch eine neue, selbst in Auftrag gegebene Analyse sieht sich Innsbruck bestätigt. Unterdessen droht die bayerische CSU dem Nachbarland mit einer Klage wegen der Blockabfertigungen an der Grenze.

DVZ-Flash: LNG-Schock - und was nun?

Der Preis für Erdgas und LNG ist in schwindelerregende Höhe geschossen. Transporte mit Gas-Lkw lohnen plötzlich nicht mehr. Wie es weitergehen kann, diskutiert die DVZ-Redaktion mit Experten aus Politik und Wirtschaft.

Drei weitere BGL-Landesverbände kooperieren

Seit Jahresanfang arbeiten drei Landesverbände des Straßengüterverkehrs in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen zusammen. Im Mittelpunkt stehen dabei weniger politische Ziele, sondern vielmehr eine Verbesserung des Leistungsangebots für die Mitglieder.

Elvis: Klimaneutralität durch CO2-Kompensation

800 Tonnen CO₂ konnte der Speditionsverbund im vergangenen Jahr ausgleichen. Künftig sollen noch mehr Emissionen kompensiert werden.

Finnland lässt wieder Ausnahmen bei Lenk- und Ruhezeiten zu

Laut einer Mitteilung des Ministeriums für Verkehr und Kommunikation von Donnerstag ist es angesichts der sich verschlechternden Covid-19-Lage angebracht, die Ausnahmen für 30 Tage wieder in Kraft zu setzen.

SDK Freja übernimmt IRT Logistics in Göteborg

Die schwedische Spedition wurde 2001 gegründet und gilt als Spezialist für Trailerverkehre zwischen Schweden und dem UK.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Straße

„Einsatz von Gigalinern ist rechtswidrig“

Der Einsatz von Gigalinern in Thüringen und Mecklenburg-Vorpommern ist nach Ansicht von Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) rechtswidrig. Er forderte den Stopp dieser Fahrten und die von beiden Ländern erteilten Ausnahmegenehmigungen.

Straßenlobby fürchtet Maut-Erlöseinbruch

Mit einiger Sorge sehen Vertreter des Verkehrsträgers Straße die Entwicklung der Mauteinnahmen. Was unter dem im Bundeshaushalt angesetzten Betrag bleibt, wird zwei Jahre später von den Straßenbaumitteln abgezogen.

„Längere Lkw auf bestimmten Strecken“

Der Bundesverband der Transportunternehmen (BVT) kann sich längere und schwerere Lkw-Kombinationen auf Deutschlands Straßen vorstellen. Auf klar definierten Relationen seien – zunächst kontingentiert – größere Lkw durchaus vorstellbar.

A 1-Ausbau trägt Verkehr in die Ortschaften

Erst waren es nur die „Mautflüchtlinge“, nun weichen wegen der Dauerbaustelle auf der Bundesautobahn A 1 ganze Blechlawinen über die Bundesstraße 75 im Kreis Harburg aus - zum Leidwesen von Gemeinden wie Tostedt. Jetzt wird die Einführung der Maut auf der Bundesstraße geprüft.