Deutsche Verkehrs-Zeitung

Straße

Nach Razzien gegen Planenschlitzer: Polizei zieht Bilanz

Am vergangenen Dienstag durchsuchten mehrere 100 Einsatzkräfte in Rumänien und Deutschland insgesamt 57 Objekte. Dabei konnten zahlreiche Verdächtige vorläufig festgenommen und große Mengen an mutmaßlichem Diebesgut sichergestellt werden.

Straßengüterverkehr: Geschäftslage verschlechtert sich rapide

Die Firmen im Sektor Güterbeförderung auf der Straße bewerten ihre aktuelle Situation erstmals seit April wieder überwiegend negativ. Die Spediteure bleiben trotz schlechterer Geschäfte noch mehrheitlich positiv gestimmt. Und: Die Logistikpreise dürften auf breiter Front weiter steigen.

Elvis kündigt Mitnahmestapler-Netz an

Das neue Angebot des Speditionsverbunds zielt auf schwere und sperrige Güter für Geschäfts- und Privatkunden.Anfang 2022 soll es mit 50 beteiligten Transportunternehmen deutschlandweit losgehen.

BAG-Kontrolleure werden auch im Oktober fündig

Bei den jüngsten Schwerpunktkontrollen des Bundesamtes für Güterverkehr wurden in Summe 1.689 Fahrzeuge hinsichtlich der Kabotage, Ruhezeiten und technischem Fahrzeugstand überprüft. Die Behörde verzeichnete abermals über 100 Verstöße.

3G-Regeln: VSL mahnt zur Besonnenheit

Der Baden-Württembergische Spediteurs-Verband appelliert an Industrie und Handel, Lkw-Fahrer nicht an den Toren abzuweisen. Vernünftige Hygienekonzepte seien notwendig, um die Versorgungsketten aufrechtzuerhalten.

Polizei geht gegen Planenschlitzer-Bande vor

Am Dienstag gab es Razzien bei mutmaßlichen Ladungsdieben und Hehlern. Im Visier der Ermittler steht offenbar vor allem eine kleine Gemeinde in Rumänien. Weitere Objekte wurden im Raum Gütersloh durchsucht.

DHL Express setzt auf Wasserstoff

Es ist der erste Geschäftsbereich der Deutsche Post DHL Group, die einen H2-Lkw im Linienverkehr testet.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Straße

De-Minimis-Anträge bis 30. Juni möglich

Angesichts der bisher schleppenden Nachfrage soll die Antragsfrist für die beiden Harmonisierungsprogramme ?De-Minimis? und ?Aus- und Weiterbildung? im laufenden Jahr verlängert werden. Anträge sollen bis zum 30 Juni 2009 gestellt werden können.

Europäisches Mautsystem von Mitte 2012 an

Von Mitte 2012 an soll das europäische elektronische Mautsystem (EETS) operabel sein. Danach sollen Lkw mit nur noch einem technischen System und einer einzigen Mautrechnung durch Europa fahren können.

Einnahmen steigen um 24 Prozent

Die Einnahmen aus der Lkw-Maut haben sich im ersten Quartal dieses Jahres auf 1,1 Mrd. EUR summiert. Dies verlautet aus gut informierten Kreisen.

De-Minimis-Hilfen sind noch kein Renner

Die Nachfrage nach De-Minimis-Beihilfen bleibt bisher weit hinter den Erwartungen zurück. Nur zögerlich gehen Anträge beim zuständigen Bundesamt für Güterverkehr (BAG) in Köln ein.