Deutsche Verkehrs-Zeitung

Straße

Nüwiel ist mit Radanhänger siegreich

Das Start-up hat für seinen Fahrradanhänger mit Elektromotor den Gunnar-Uldall-Wirtschaftspreis erhalten. Es ist bereits die zweite Auszeichnung für das Hamburger Unternehmenbinnen weniger Monate.

Wer kontrolliert denn da?

Falsche oder echte Polizisten? Für Fahrer ist das nicht immer leicht zu erkennen. Doch es gibt gute Ratschläge – unter anderem den, kein Risiko einzugehen.

Pylot gewinnt Start-up-Pitch

Das junge Unternehmen überzeugt die Jury und das Publikum mit seiner Idee der Teleoperationsplattformen für das autonome Fahren. Über diese soll das sichere Fernsteuern von automatisierten Fahrzeugen über das Mobilfunknetz möglich sein. Aber auch die anderen Start-ups präsentieren vielversprechende Konzepte, mit denen sie die Digitalisierung der Logistikbranche vorantreiben wollen.

Urteil: Bei plötzlichem PKW-Spurwechsel haftet auffahrender LKW-Fahrer nicht automatisch

Wechselt ein PKW-Fahrer plötzlich den Fahrstreifen und kollidiert der dahinterfahrende LKW infolgedessen seitlich mit dem PKW, muss der LKW-Fahrer nicht für den Schaden aufkommen. Die Grundsätze zum Anscheinsbeweis bei Auffahrunfällen greifen in diesem Fall nicht. Das Verschulden liegt vielmehr beim PKW-Fahrer, hat das OLG München entschieden.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Straße

Marktcheck Stückgut: DB Schenker zieht wieder an Dachser vorbei

In den Top 10 hat sich in Europa in den vergangenen zwei Jahren nur ganz oben und am Ende etwas getan. Wirtschaftlich haben Preisanpassungen Entlastung gebracht. Der Druck bleibt aber hoch. Ein Problem ist vor allem der Fahrermangel.

Ohne eigene LKW geht es nicht

Intime-CEO Gerd Röttger: Man kann Ressourcen nur teilen, wenn sie auch jemand stellt.

Weitere Inhalte:
Intime kauft TLT Group

Verkehrssicherheit: Unternehmen wollen nachrüsten

Einer Umfrage des Verbandes Spedition und Logistik Baden-Württemberg zufolge sind 80 Prozent für eine Umrüstung. Hürden sind allerdings die hohen Kosten.

Klimaschutz: Bis zu 500 H2-Tankstellen notwendig

Wasserstoff gilt als Kraftstoff der Zukunft. Das schreiben die Experten der Nationalen Plattform Zukunft der Mobilität. Einen Zwischenbericht, der der DVZ vorliegt, stellt Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) an diesem Mittwoch vor.