Deutsche Verkehrs-Zeitung

Straße

Länderverkehrsminister befürchten Chaos bei der Autobahn GmbH

Beim Aufbau der Bundesfernstraßenverwaltung gibt es Probleme. Eigentlich soll sie ab 1. Januar 2021 arbeitsfähig sein. Die Verkehrsminister der Bundesländer schlagen Alarm.

Jeder vierte Kabotagetransport ist illegal

Eine Schwerpunktkontrolle des Bundesamtes für Güterverkehr (BAG) deckt erneut zahlreiche Verstöße gegen die Kabotagevorschriften auf. Die Behörde kündigt für die kommenden Monate weitere Aktionen an.

Pamyra und CTL weiten Kooperation aus

Die Buchungsplattform für Transportdienstleistungen und das Stückgutnetzwerk bieten nun gemeinsam Dienstleistungen rund um den Gütertransport von Deutschland in mehrere europäische Länder an. Die CTL-Partner können ihre entsprechenden Preislisten und Angebote in das Pamyra-System einstellen.

Den Sonderfall zum Standard machen

Die sinnvolle Verlagerung von Straßentransporten auf modale Alternativen ist eines der wichtigsten Schritte, um Verkehrsprobleme auf der Straße zu lösen sowie die ökologischen Ziele des Gütertransports zu erreichen.

Mautpflicht ab 3,5 t: Scheuer will Ausnahmen für Mittelstand und saubere Fahrzeuge

Die Bundesregierung will EU-Plänen, Maut-Ausnahmen für LKW zwischen 3,5 t und 12 t Gewicht prinzipiell zu streichen, nicht länger im Weg stehen. Sofern Ausnahmen für Handwerker und Besitzer sauberer Transporter weiterhin möglich bleiben.

CO2-Preis belastet Logistikunternehmen

Ab dem 1. Januar 2021 wird die Nutzung fossiler Kraftstoffe auch für Transportunternehmen in Deutschland deutlich teurer. Der Preis für Dieselkraftstoff wird im kommenden Jahr um 7,9 Cent pro Liter ansteigen.

Waberer’s wird verkauft

Mid Europa gibt zunächst 24 Prozent der Anteile an den ungarischen Immobilieninvestor Indotek ab. Dieser sichert sich zudem die Option für die übrigen knapp 48 Prozent, die der bisherige Mehrheitsgesellschafter hält.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Straße

„Mauterhöhung kann das Fass zum Überlaufen bringen“

Die drastische Mauterhöhung zu Beginn des Jahres könnte für viele kleinere Transportunternehmer der Tropfen sein, der das Fass zum Überlaufen bringt. Dies geht aus einer im Juni durchgeführten Umfrage zur Straßenbenutzungsgebühr und zur aktuellen wirtschaftlichen Situation hervor, welche die IHK Nordschwarzwald unter 700 Unternehmen aus Güterkraftverkehr und Werkverkehr durchgeführt hat.

Transporteure erstreiten Cent-Beträge

In einem Streit um die Lkw-Maut hat das Oberverwaltungsgericht in Münster zwei Klägern eine Rückerstattung von 0,02 und 2,52 Euro zugesprochen. Zweitinstanzlich stellte das Gericht aber die Rechtmäßigkeit der Abgabe fest.

Tschechien weitet Mautpflicht aus

Die Mautpflicht in der Tschechischen Republik wird mit hoher Wahrscheinlichkeit zum 1. Januar 2010 auf Lkw zwischen 3,5 und 12 Tonnen zulässiges Gesamtgewicht ausgedehnt. Spediteure und Wirtschaftsvertreter protestierten gegen die geplante Anhebung.

Seehofer fordert Senkung der Lkw-Maut

Der CSU-Chef und bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer hat sich für eine Senkung der Lkw-Maut ausgesprochen, um Speditionen in der aktuellen Wirtschaftskrise zu entlasten. Seehofer forderte eine Absenkung auf 15 Cent pro Kilometer.