Deutsche Verkehrs-Zeitung

Straße

Nüwiel ist mit Radanhänger siegreich

Das Start-up hat für seinen Fahrradanhänger mit Elektromotor den Gunnar-Uldall-Wirtschaftspreis erhalten. Es ist bereits die zweite Auszeichnung für das Hamburger Unternehmenbinnen weniger Monate.

Wer kontrolliert denn da?

Falsche oder echte Polizisten? Für Fahrer ist das nicht immer leicht zu erkennen. Doch es gibt gute Ratschläge – unter anderem den, kein Risiko einzugehen.

Pylot gewinnt Start-up-Pitch

Das junge Unternehmen überzeugt die Jury und das Publikum mit seiner Idee der Teleoperationsplattformen für das autonome Fahren. Über diese soll das sichere Fernsteuern von automatisierten Fahrzeugen über das Mobilfunknetz möglich sein. Aber auch die anderen Start-ups präsentieren vielversprechende Konzepte, mit denen sie die Digitalisierung der Logistikbranche vorantreiben wollen.

Urteil: Bei plötzlichem PKW-Spurwechsel haftet auffahrender LKW-Fahrer nicht automatisch

Wechselt ein PKW-Fahrer plötzlich den Fahrstreifen und kollidiert der dahinterfahrende LKW infolgedessen seitlich mit dem PKW, muss der LKW-Fahrer nicht für den Schaden aufkommen. Die Grundsätze zum Anscheinsbeweis bei Auffahrunfällen greifen in diesem Fall nicht. Das Verschulden liegt vielmehr beim PKW-Fahrer, hat das OLG München entschieden.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Straße

EU-Gesetzgeber einigen sich auf neue Vorschriften für Straßengüterverkehr

In den Beratungen über das derzeit umstrittenste verkehrspolitische Gesetzgebungsvorhaben der EU, das sogenannte Mobilitätspaket I, gibt es Licht am Ende des Tunnels. Unterhändler von Europäischem Parlament und EU-Ministerrat verständigten sich auf einen Kompromiss. Der braucht nun noch die Zustimmung beider Institutionen.

Weiterhin mehr Laderaum als Fracht verfügbar

Sinkende Exportnachfrage und eine lahmende Konjunktur haben die Industrie auch im November die Produktion weiter runterfahren lassen. Das Ergebnis: Laut dem Transport Market Monitor steigt die verfügbare Transportkapazität auf der Straße weiter an.

Fahrer und Fachkräfte verzweifelt gesucht

Acht von zehn Logistikunternehmen in Bayern haben mit dem Fahrermangel zu kämpfen, wie eine aktuelle Umfrage zeigt. Dieser ist aber nur Teil eines viel größeren Problems, sagt ein Experte vom Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung.

Regeln für den Straßengüterverkehr: 16 Branchenverbände verlangen Einigung von EU-Gesetzgebern

Zweieinhalb Jahre Diskussion sind genug, meinen 16 Branchenverbände, die Straßengüterverkehrsunternehmen aus 13 europäischen Ländern vertreten. Sie rufen Europäisches Parlament und EU-Staaten auf, sich endlich auf einen Kompromiss beim umstrittenen "Mobilitätspaket I" zu einigen. Die nächste Verhandlungsrunde ist für Mittwochabend geplant.