Deutsche Verkehrs-Zeitung

Straße

Nüwiel ist mit Radanhänger siegreich

Das Start-up hat für seinen Fahrradanhänger mit Elektromotor den Gunnar-Uldall-Wirtschaftspreis erhalten. Es ist bereits die zweite Auszeichnung für das Hamburger Unternehmenbinnen weniger Monate.

Wer kontrolliert denn da?

Falsche oder echte Polizisten? Für Fahrer ist das nicht immer leicht zu erkennen. Doch es gibt gute Ratschläge – unter anderem den, kein Risiko einzugehen.

Pylot gewinnt Start-up-Pitch

Das junge Unternehmen überzeugt die Jury und das Publikum mit seiner Idee der Teleoperationsplattformen für das autonome Fahren. Über diese soll das sichere Fernsteuern von automatisierten Fahrzeugen über das Mobilfunknetz möglich sein. Aber auch die anderen Start-ups präsentieren vielversprechende Konzepte, mit denen sie die Digitalisierung der Logistikbranche vorantreiben wollen.

Urteil: Bei plötzlichem PKW-Spurwechsel haftet auffahrender LKW-Fahrer nicht automatisch

Wechselt ein PKW-Fahrer plötzlich den Fahrstreifen und kollidiert der dahinterfahrende LKW infolgedessen seitlich mit dem PKW, muss der LKW-Fahrer nicht für den Schaden aufkommen. Die Grundsätze zum Anscheinsbeweis bei Auffahrunfällen greifen in diesem Fall nicht. Das Verschulden liegt vielmehr beim PKW-Fahrer, hat das OLG München entschieden.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Straße

Mehr Wertschätzung für den Fahrer

Der Fahrermangel ist allgegenwärtig. Speditionen und Transporteure suchen auf dem Driver’s Day nach Lösungen, um den Beruf des Kraftfahrers wieder attraktiver zu gestalten.

Vorkämpfer für den Abbiegeassistenten

Willi Kellershohn engagiert sich unter anderem für die Sicherheit von Radfahrern im Straßenverkehr und einen möglichst geringen CO2-Fußabdruck seines Unternehmens.

Österreich darf „Rollende Landstraße“ weiter subventionieren

Eisenbahnunternehmen, die LKW über die Alpen transportieren, dürfen von 2020 bis 2022 weitere Millionen an Zuschüssen bekommen. Die Subventionen seien "verhältnismäßig", um Gütertransporte von der Straße weg zu bekommen und so die Umwelt zu schützen, entschied die EU-Kommission.

Pamyra startet in Polen

Das Buchungs- und Vergleichsportal hat mit dem Speditionsunternehmen A&Z Transport einen ersten Partner in dem Land gewonnen. Ab sofort können somit auch Transporte sperriger Guter von und nach Polen über die Logistikplattform abgewickelt werden.