Deutsche Verkehrs-Zeitung

Straße

Trotz Corona: Lkw-Verkehr 2020 fast auf Vorjahresniveau

Trotz der Coronakrise sind die mautpflichtigen Fahrleistungen auf deutschen Autobahnen und Bundesstraßen 2020 nur leicht gesunken. Mit 40,263 Milliarden Kilometern lagen sie um 1,3 Prozent unter dem Wert des Vorjahres. Das geht aus der aktuellen Mautstatistik des Bundesamts für Güterverkehr (BAG) hervor.

Kabotage: Beanstandungsquote geht zurück

Bei seiner Jagd auf Kabotagesünder hat das Bundesamt für Güterverkehr (BAG) erneut zahlreiche Verstöße festgestellt. Die häufigeren Schwerpunktkontrollen scheinen aber Wirkung zu zeigen.

IRU warnt EU-Staaten vor Covid-Testpflicht für Lkw-Fahrer

Der Weltverband der Straßengütertransporteure fürchtet verheerende Auswirkungen auf die Lieferketten, wenn Lkw-Fahrer an EU-Grenzen negative Corona-Testergebnisse vorweisen müssen. In einem Brief bittet die IRU EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen um Hilfe.

Neue Öko-Trailer von Schmitz Cargobull

Die „Eco Generation“ des Horstmarer Aufliegerherstellers soll dank aerodynamisch optimierter Fahrzeugaufbauten für mehr Nachhaltigkeit im Gütertransport sorgen. Nach Aussagen des Unternehmens sind Kraftstoffeinsparungen von bis zu 5 Prozent drin.

UK-Verkehre bleiben schwierig

Angesichts der Zollprobleme werden weiterhin keine Stückgutsendungen für Großbritannien akzeptiert. Auch DPD Deutschland setzt Einzelsendungen aus.

Weitere Millionenförderung für griechische Autobahn E65 erlaubt

Die EU-Kommission genehmigt staatliche Beihilfen von 442 Millionen Euro für den Bau und bis zu 38 Millionen Euro für Betrieb und Unterhalt des nördlichen Streckenabschnitts. Die E65 soll die Verbindung von Athen in Richtung Albanien und Nord-Mazedonien verbessern.

Frank Reinefeld ist neuer UVL-Präsident

Der 60-jährige Ellerbeker löst den langjährigen Amtsinhaber Peter Boyens ab, der sein Amt an der Spitze des Unternehmensverbandes Logistik Schleswig-Holstein Ende vergangenen Jahres aus Altersgründen niedergelegt hatte.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Straße

Streit um Maut-Rückerstattung ist entbrannt

Wem stehen angesichts des EuGH-Urteils mögliche Rückzahlungen aus zu viel gezahlter Lkw-Maut zu? Auftraggeber haben diese bereits in Schreiben an ihre Transportdienstleister für sich reklamiert.

Private sollen Lkw-Stellplätze schaffen

Die Reaktionen auf den Entwurf einer Förderrichtlinie zum Bau von Lkw-Stellplätzen ist vorwiegend positiv. Der Fehlbestand liegt zwischen 23.000 und 40.000 Parkplätzen.

Mindestlohnvorteil von 7,6 Cent pro Kilometer

Das Mindestlohngefälle zwischen Deutschland und Polen macht sich auch im Straßengüterverkehr deutlich bemerkbar. Die Kostendifferenz verschafft polnischen Unternehmern einen erheblichen Wettbewerbsvorteil.

Brexit: Kapazität auf dem Spotmarkt sinkt – Preise steigen

Der absehbare Brexit führte kurz vor Jahresschluss zu einem starken Rückgang von Transportkapazitäten sowie daraus resultierenden Preissteigerungen. Besonders betroffen waren die Verkehre von Frankreich und Deutschland mit dem Vereinigten Königreich. Nikolay Pargov, Executive Director Freight Procurement & Audit bei Transporeon, sagt, dass die Preise unter Umständen sogar noch weiter steigen könnten.