Spedition

Zukauf: Pfenning geht ins Stückgut

Die Unternehmensgruppe beteiligt sich zu 80 Prozent an der Spedition Gräfen Logistik aus Nerdlen in der Vulkaneifel. Damit erhält Pfenning Zugang zur Stückgutkooperation CTL. Mit dem Einstieg bei Gräfen verfolgen die Heddesheimer konsequent ihre Wachstumsstrategie weiter.

Contargo: Elektrischer Container-Shuttle für Tchibo

Der Dienstleister Contargo Road Logistics transportiert im Hamburger Hafen eingehende Rohware per Elektro-Lkw zum Lager des Kaffeerösters. Die beiden Fahrzeuge verkehren im 24-Stunden-Betrieb.

Scan Global kauft Bremer Spedition ETS

Der dänische Logistiker übernimmt den 2002 gegründeten Mittelständler und macht damit gerade im Segment See- und Luftfracht einen signifikanten Expansionsschritt in Deutschland. Und auch auf seinem Heimatmarkt hat Scan Global gerade wieder zugeschlagen.

Cargoline-Hub: Neuer Platz für Wachstum

Die Stückgutkooperation vernüpft im Neubau innerdeutsche und europäische Verkehre und verbessert die Prozesseffizienz. Die geografische Lage an zwei Hauptverkehrsachsen wird dabei zum strategischen Vorteil.

Garbe Transport kauft in Schleswig-Holstein zu

Das Hamburger Transportunternehmen übernimmt im Rahmen eines Asset Deals die Teil- und Komplettladungssparte von Rolf H. Peters aus Bargteheide. Das Geschäft umfasst 26 Lkw, knapp 40 Mitarbeiter und einen Jahresumsatz von knapp 7 Millionen Euro.

 

 

Geodis übernimmt Schweizer Spedition ITS

Der französische Logistikdienstleister Geodis integriert das 1992 gegründete Unternehmen mit Hauptsitz in Reinach in seinen Geschäftsbereich Global Freight Forwarding. Die Akquisition dient dem Ziel, Lücken im weltweiten Netz zu schließen.

Paneco: Siegmann deckt Region Paris ab

Die internationale Kooperation für Stückgut, Teil- und Komplettladungen erweitert ihr europäisches Netz. Neuer Partner in Frankreich für den Großraum Paris ist die Siegmann SARL, Tochterfirma der Spedition aus Hamburg.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Spedition

Vos Logistics mit 13 Prozent Umsatzwachstum

Der Dienstleister mit Stammsitz in Oss in den Niederlanden hat im Jahr 2022 einen Umsatz von 408 Millionen Euro erzielt. Der Zuwachs entstand vor allem durch einen Ausbau der Kontraktlogistik, Preiserhöhungen sowie die Kompensation für höhere Dieselpreise.

XPO ernennt Emmanuel Arnaud zum Operations Director für Europa

Der Manager bekleidete zuvor 18 Jahre lang Führungspositionen beim französischen Logistikdienstleister Gefco. Bei seinem neuen Arbeitgeber wird er zudem Vorstandsmitglied der europäischen Geschäftssparte des US-Konzerns.

Top-Logistiker im Vergleich: Rekordjahr endet mit Bremsspuren

2022 war für die Top-Logistiker ein Rekordjahr in Sachen Umsatz und Ertrag. Das sich im zweiten Halbjahr merklich beruhigende See- und Luftfrachtgeschäft zeigte aber Wirkung. Der Vergleichscheck.

Streik osteuropäischer Lkw-Fahrer eskaliert

Mit einem Streik auf einer Autobahnraststätte in Hessen wollen osteuropäische Lastwagenfahrer ausstehenden Lohn durchsetzen. Sie schaffen Aufmerksamkeit für Einsatzbedingungen, die gegen deutsches Arbeitsrecht verstoßen.