Deutsche Verkehrs-Zeitung

Spedition

Ceva will in den „Jäger-Modus“ schalten

Der Logistiker ergänzt das Top-Management mit Europa-Chef Peder Winther und dem Luftfrachtverantwortlichen Peter Penseel. Per 1. Juli kehrt das Unternehmen zudem zu einer Regionalstruktur zurück.

Emons startet in der Slowakei

Die Speditionsgruppe treibt ihre Internationalisierungsstrategie voran. Jüngste Schritte sind die Gründung der neuen Gesellschaft Emons Slovakia s.r.o. und die Eröffnung des ersten eigenen Standorts in der Slowakei.

Transco plant neues Kühllager

Die mittelständische Spedition will in das Tiefkühl- und Frischesegement investieren. In der Nähe des Stammsitzes in Singen am Bodensee soll eine Halle mit 5.000 Palettenstellplätzen in verschiedenen Temperaturzonen bis maximal minus 22 Grad Celsius entstehen.

Expeditors verstärkt sich im Landverkehr

Für seine Teilladungsplattform Koho hat sich der US-Logistiker die Technologie des Start-ups Fleet gesichert. Verlader können darüber Quotierungen für Sendungen erhalten, diese direkt buchen und sie anschließend im System verfolgen.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Spedition

Instafreight bietet neue Landverbindung China-Europa an

Aufgrund der Coronakrise und der gestörten Lieferketten von und nach China erweitert die digitale Spedition ihr Produktportfolio. Durch den Rückstau von Luftfrachtsendungen für Europa an den chinesischen Flughäfen habe die Route fast die gleiche Gesamtlaufzeit wie in der Luft.

Leman eröffnet Niederlassung in Grönland

Die Insel zwischen Nordatlantik und Polarmeer wird regelmäßig per Luft- und Seefracht mit anderen Märkten verbunden. Jetzt rückt der Logistiker noch näher an die Kunden und deren Geschäft heran.

24plus mit neuem Partner in Polen

Die Stückgutkooperation arbeitet im östlichen Nachbarland künftig mit Eronstrans zusammen. Auch in Deutschland hat es mehrere Veränderungen in den vergangenen Wochen gegeben.

Imperial und MEX bündeln Kräfte in der Türkei

Über den neuen Istanbuler Flughafen sollen intermodale Fracht-Management-Lösungen angeboten werden. Besonderer Fokus liegt dabei auf dem Afrika-Verkehr.