Deutsche Verkehrs-Zeitung

Spedition

Ungewöhnlicher Auftritt beim VHSp-Essen

Friederike Engelken, Chefin des Tranditionsunternehmens WZC Riemann, hielt in diesem Jahr die After-Dinner-Speech beim Neujahrsessen des Vereins Hamburger Spediteure (VHSp). Dabei zeichnete sie ein spannendes Bild der verschlungenen Wege in die Branche.

Verspätungen können teuer werden

Die Übernahme von Demurrage- und Detention-Kosten ist immer wieder ein Streifall. Erst jüngst hat die US-Behörde FMC versucht, eine gerechte Regel zu finden. Spediteure sollten dies sehr genau im Transportvertrag regeln.

XPO prüft Ausstieg aus Europa-Geschäft

Der US-Konzern stellt sein Engagement im Straßengüterverkehr und in der Kontraktlogistik auf den Prüfstand. Logistikexperte Steffen Wagner erwartet eine Konzentration auf den nordamerikanischen LTL-Markt. Dort zählt er den Konzern zu den Marktführern.

Fusion VTL/Palletways ist geplatzt

Die im vergangenen Jahr beschlossene Zusammenführung der beiden Stückgutnetze von Palletways Deutschland und der Kooperation VTL Vernetzte-Transport-Logistik ist geplatzt. In einigen wesentlichen Detailfragen konnten die jeweiligen Interessen nicht in Einklang gebracht werden, teilte Palletways in einem der DVZ vorliegenden Partnerrundschreiben mit.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Spedition

So meistern Mittelständler die Krise

Der türkischen Wirtschaft geht es schlecht. Wie sich trotzdem erfolgreiche Geschäfte machen lassen, verraten zwei türkische Spediteure.

Raben geht nach Bulgarien

Schwerpunkt der neuen Organisation sind nationale und internationale Stückgutverkehre. Mit der neuen Raben Logistics Bulgaria ist der Konzern nunmehr in 13 Ländern präsent.

Geis verkauft Pakettöchter in Tschechien und der Slowakei an DPD

Der Logistiker will sich auf die Kerngeschäfte in beiden Ländern konzentrieren. Im Stückgutverkehr mischt Geis dort bereits ganz vorne mit.

Raben übernimmt alle Fenthols-Anteile

Der Kaufvertrag über die restlichen 50 Prozent wurde am heutigen 5. November unterschrieben. Neben den vier Fenthols-Standorten umfasst der Deal auch die Fenthols-Töchter FKL Kontraktlogistik und Kraftverkehr Ehrig.