Deutsche Verkehrs-Zeitung

Spedition

Ungewöhnlicher Auftritt beim VHSp-Essen

Friederike Engelken, Chefin des Tranditionsunternehmens WZC Riemann, hielt in diesem Jahr die After-Dinner-Speech beim Neujahrsessen des Vereins Hamburger Spediteure (VHSp). Dabei zeichnete sie ein spannendes Bild der verschlungenen Wege in die Branche.

Verspätungen können teuer werden

Die Übernahme von Demurrage- und Detention-Kosten ist immer wieder ein Streifall. Erst jüngst hat die US-Behörde FMC versucht, eine gerechte Regel zu finden. Spediteure sollten dies sehr genau im Transportvertrag regeln.

XPO prüft Ausstieg aus Europa-Geschäft

Der US-Konzern stellt sein Engagement im Straßengüterverkehr und in der Kontraktlogistik auf den Prüfstand. Logistikexperte Steffen Wagner erwartet eine Konzentration auf den nordamerikanischen LTL-Markt. Dort zählt er den Konzern zu den Marktführern.

Fusion VTL/Palletways ist geplatzt

Die im vergangenen Jahr beschlossene Zusammenführung der beiden Stückgutnetze von Palletways Deutschland und der Kooperation VTL Vernetzte-Transport-Logistik ist geplatzt. In einigen wesentlichen Detailfragen konnten die jeweiligen Interessen nicht in Einklang gebracht werden, teilte Palletways in einem der DVZ vorliegenden Partnerrundschreiben mit.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Spedition

Freighthub und Maersk kooperieren bei Seefrachtbuchungen

Die digitale Spedition aus Berlin bindet das Seefracht-Buchungs-Tool „Maersk Spot“ direkt in seine eigene Plattform ein. Nachdem sich die Linienreederei im Mai an Freighthub beteiligt hatte, starten die beiden Unternehmen damit nun auch eine engere operative Zusammenarbeit.

Freighthub expandiert nach China

Mit drei neuen Standorten und einem neuen Leiter für das Asiengeschäft wächst das im Jahr 2016 deutsche Speditions-Start-up weiter und baut seine globale Präsenz aus.

Schenker baut in Dänemark

Die Bahntochter wird bei Fredericia im südöstlichen Jütland ein Logistikzentrum bauen. Es liegt am Kreuzungspunkt zweier Autobahnverbindungen.

Next Generation bei Gras

Der Generationswechsel der mittelständischen Speditionsgruppe Gras ist in vollem Gang. Mit der 33-jährigen Madeleine Boos übernimmt die dritte Generation der Familie des Unternehmensgründers das Ruder.