Deutsche Verkehrs-Zeitung

Schiene

DB und GDL einigen sich auf neuen Tarifvertrag

Die Deutsche Bahn und die Gewerkschaft GDL haben sich auf einen neuen Tarifvertrag geeinigt. Um weitere Streiks zu verhindern, sucht die Bahn nun auch eine zügige Verständigung mit der Konkurrenzgewerkschaft EVG, die nun ebenfalls mit Maßnahmen bis zum Arbeitskampf droht.

Bahn und GDL: Einigung in Sicht?

Die beiden Tarifparteien haben kurzfristig bekannt gegeben, dass sie gemeinsam über den Stand der Dinge im Tarifstreit informieren wollen. Bisher hat die Gewerkschaft das um eine Entgeltkomponente erweiterte Angebot der DB nicht abgelehnt.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Schiene

Urabstimmung über Streiks: GDL erwartet eindeutiges Ergebnis

Die Lokführergewerkschaft rechnet mit einem eindeutigen Votum zugunsten der bereits angedrohten Streiks. Die Auszählung der Stimmen soll am 9. August stattfinden. Die Fronten zwischen GDL und Deutscher Bahn sind weiterhin verhärtet.

DB profitiert von Konjunkturerholung

Lockerungen der pandemiebedingten Kontakt- und Wirtschaftsbeschränkungen haben dem staatlichen Mobilitäts- und Logistikkonzern im ersten Halbjahr 2021 ein gegenüber dem Vorjahr um 62 Prozent verbessertes Nachsteuerergebnis beschert. Erheblichen Anteil daran hat DB Schenker.

Axel Plaß: „Schiene erst einmal fit machen“

Extremwetterereignisse werden Logistiker nicht davon abbringen, die Schiene zu nutzen, erklärt DSLV-Präsident Axel Plaß. Um das Ziel 30 Prozent Marktanteil bis 2030 zu erreichen, muss die Schiene seiner Ansicht aber noch besser werden.

UTLC-ERA: Seidenstraßenverkehr wächst weiterhin rasant

Die Vermarktungsorganisation der russischen und weiterer Eisenbahnen erwartet für die zweite Jahreshälfte ein Aufkommensplus von 20 Prozent. Grund für die steigende Nahchfrage im Schienenverkehr sind unter anderem steigende Kosten im Seeverkehr, sowie Verbesserungen der Infrastruktur.