Deutsche Verkehrs-Zeitung

Schiene

Mehr Kombizüge zwischen Hannover und Verona

Kombiverkehr verdichtet das bestehende Angebot: Donnerstags kommt eine weitere Abfahrt hinzu. Fünfmal pro Woche pendeln die Züge nun zwischen den Zentren.

Digitalisierung der Schiene bringt auch Verladern Nutzen

Höhere Zuverlässigkeit bei sinkenden Kosten beseitigt Hürden für die Nutzung der Bahn. Das berichteten Wirtschaftsvertreter auf dem Schienengüterverkehrsforum von BME und VDV gestern in Berlin.

EU droht Deutschland wegen absehbarer Diskriminierung lauter Güterwagen

Waggons mit Graugussbremssohlen machen Lärm. Deswegen können sie in Deutschland von 2021 an nur unter erschwerten Bedingungen eingesetzt werden. Das lehnt die EU ab. Denn von 2024 an gibt es Gemeinschaftsregelungen gegen Bahnlärm.

Eigenkapitalspritze für DB fließt in Infrastruktur

Das Bundesverkehrsministerium hat jetzt mitgeteilt, wie die 11 Mrd. EUR für die Deutsche Bahn im Zeitraum 2020 bis 2030 eingesetzt werden. Sie fließen in Netz, Digitalisierung und attraktivere Bahnhöfe.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Schiene

Duisport will China-Verkehr ausbauen

Dazu wurde jetzt ein Rahmenabkommen mit der China Railway Container Transport Corp., Ltd (CRCT), geschlossen. Ziel ist es, die China Railway Express-Verkehre auszubauen. Aktuell verkehren bereits wöchentlich bis zu 40 Züge zwischen Duisburg und China.

Systemtrassen sollen Kapazität für Güterzüge sichern

Ein Großteil der Fahrten auf dem deutschen Schienennetz sind Gelegenheitsverkehre. Erstaunlicherweise werden dafür bisher offenbar nicht konsequent Fahrplanslots reserviert - einer von vielen guten Ansätzen, die Kapazität zu erhöhen und die Qualität zu verbessern.

Problem und Potenzial

Auf dem Weg zum Ziel der „starken Schiene“ hat DB Cargo noch Aufgaben zu lösen. Aber die europäische Güterbahn hat auch Chancen.