Deutsche Verkehrs-Zeitung

Schiene

Schweizer Verkehrspolitiker mahnen spezielle Schienentrassen für den Güterverkehr an

Schweizer Politiker fordern auf dem deutschen Schienennetz eigene Trassen für den Güterverkehr. Das machten Vertreter der Kommissionen für Verkehr und Fernmeldewesen in der Schweiz bei Gesprächen mit Verkehrspolitikern und der Deutschen Bahn in Berlin deutlich. Zugleich stellten sie einen frischen Wind in der deutschen Bahnpolitik, allerdings auch großen Nachholbedarf bei der Infrastruktur und Digitalisierung der Schiene fest.

RCG startet Kombizug Wels-Lübeck

Die Güterverkehrstochter der Österreichischen Bundesbahnen will die Transitzeit im Verkehr mit Skandinavien deutlich verkürzen. Wels fungiert als Drehscheibe Richtung Italien, Schweiz und Südosteuropa bis hin zur Türkei.

Rechtsrheinische Bahnstrecke wieder freigegeben

Die rechtsrheinische Bahnstrecke zwischen Koblenz und Köln ist am Montagmorgen wieder freigegeben worden. Nach Angaben der Deutschen Bahn könne es aber noch zu geringen Beeinträchtigungen kommen. Die Bahnstrecke bei Unkel war nach dem Brand von vier Güterwagons, die mit Spraydosen und Kosmetikartikeln beladen waren, in der Nacht zum Donnerstag vergangener Woche gesperrt worden.

Güterzugstrecke nach Waggonbrand bei Unkel gesperrt

Nach dem Brand dreier Güterwaggons eines Zuges der Bayernbahn GmbH in Unkel (Landkreis Neuwied) geht es jetzt ans Aufräumen. Sobald die ausgebrannten Waggons von der rechtsrheinischen Trasse entfernt sind, muss ein Gutachter den Gleiskörper auf Schäden untersuchen. Bis zum Abschluss der Analyse wird die Güterzugstrecke gesperrt bleiben. Nach Angaben der Bahn dürfte das einige Tage dauern.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Schiene

DB Cargo ersetzt zwei Vorstände

Nun steht fest, wer Raimund Stüer als Vertriebsvorstand bei DB Cargo ersetzen wird. Im Februar wird es zudem einen Wechsel auf dem Posten des Produktionschefs geben. Das hat der Aufsichtsrat des Schienengüterverkehrsunternehmens am Montag entschieden.

Vernetzung der Bremischen Hafeneisenbahn wird besser

Für eine verbesserte Planung sowie optimierte Disposition der Zug- und Wagenbewegungen der Bremischen Hafeneisenbahn soll ab Herbst 2020 ein neues IT-System sorgen. Die Funktionen Betriebsplanung, Disposition, Abrechnung, Auswertung sowie das Kundenportal nutzen eine gemeinsame Datenplattform.

Bahn und Eisenbahnergewerkschaft einigen sich

Die Deutsche Bahn AG und die Eisenbahnergewerkschaft EVG haben sich auf einen Tarifabschluss geeinigt. So steigen die Löhne in zwei Stufen um insgesamt 6,1 Prozent. Die Verhandlungen zwischen der Bahn und der Gewerkschaft der Lokführer (GDL) hingegen stocken.

Klage gegen Betuwe-Linie abgewiesen

Das Bundesverwaltungsgericht hat entschieden: Die geplanten Schutzmaßnahmen vor Lärm und Erschütterung am Kaisergarten in Oberhausen sind ausreichend. Der Stadt Oberhausen gingen die Maßnahmen, die der Planfeststellungsbeschluss für den Ausbau der Bahnstrecke Oberhausen–Emmerich (Betuwe-Linie) ausweist, nicht weit genug. Das Gericht wies die Klage der Stadt ab.