Schiene

Deutschland setzt viertes EU-Eisenbahnpaket noch nicht korrekt um

Die EU-Gesetzgeber hatten 2016 neue Regeln für die Eisenbahn beschlossen. Drei Jahre hatten die Mitgliedsstaaten Zeit, diese in nationales Recht zu überführen. Weil die Bundesregierung das nach Ansicht der EU-Kommission aber immer noch nicht vollständig getan hat, bekam sie nun ein Mahnschreiben aus Brüssel.

Ein Faible für die Schiene

Seit 2017 beschäftigt sich Thomas Dittmann mit der Digitalisierung im Eisenbahnwesen. Bei VTG hat er verschiedene Projekte für Güterwagen begleitet.

Privatbahnen gewinnen weiter Marktanteile

Die privaten Güterbahnen sind in Deutschland weiter auf dem Vormarsch. Wie aus Berichten der Bundesnetzagentur hervorgeht, konnten sie ihren Marktanteil im ersten Halbjahr 2022 steigern.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Schiene

Bahn-Aufsichtsrat: Vorstand soll Schenker-Verkauf vorbereiten

Das DB-Kontrollgremium hat grundsätzlich grünes Licht für eine Veräußerung der Logistiktochter gegeben. Wann und wie sie konkret ablaufen soll, steht aber noch nicht fest.

ÖBB-Mitarbeiter erhalten 8,9 Prozent mehr Gehalt

Die Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) und die Gewerkschaften haben sich auf eine Tariferhöhung von durchschnittlich 8,9 Prozent geeinigt. Bei der Deutschen Bahn beginnen die Verhandlungen im Februar 2023.

EU-Eisenbahnagentur identifiziert Zeitfresser

Die EU-Eisenbahnagentur hat analysiert, was getan werden kann, damit Züge schneller über Grenzen fahren können. Sie hat sich dabei auf die Beseitigung technischer und operativer Hürden konzentriert.

Bahnmitarbeiter in Großbritannien streiken

Nachdem die aktuellen Tarifverhandlungen geplatzt sind, gehen die Mitarbeiter von 14 Bahnunternehmen diese Woche in den Ausstand. In einigen Landstrichen der britischen Insel wird mit komplettem Stillstand gerechnet.