Schiene

Deutschland setzt viertes EU-Eisenbahnpaket noch nicht korrekt um

Die EU-Gesetzgeber hatten 2016 neue Regeln für die Eisenbahn beschlossen. Drei Jahre hatten die Mitgliedsstaaten Zeit, diese in nationales Recht zu überführen. Weil die Bundesregierung das nach Ansicht der EU-Kommission aber immer noch nicht vollständig getan hat, bekam sie nun ein Mahnschreiben aus Brüssel.

Ein Faible für die Schiene

Seit 2017 beschäftigt sich Thomas Dittmann mit der Digitalisierung im Eisenbahnwesen. Bei VTG hat er verschiedene Projekte für Güterwagen begleitet.

Privatbahnen gewinnen weiter Marktanteile

Die privaten Güterbahnen sind in Deutschland weiter auf dem Vormarsch. Wie aus Berichten der Bundesnetzagentur hervorgeht, konnten sie ihren Marktanteil im ersten Halbjahr 2022 steigern.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Schiene

Die Tramödie mit den Trailern

Auf der Straße sind Sattelauflieger nicht mehr wegzudenken – ihr Anteil steigt und steigt. Werden Güterverkehre auf die Schiene verlagert, landen dort also zwangsläufig immer mehr Trailer. Die Schiene ist nicht begeistert, reagiert aber erstaunlich kreativ.

Viele Räder sind schon erfunden

Fokus Schienengüterverkehr: Bereits der konsequente Rollout bekannter Lösungen verbessert das System – und bietet dann die Basis für weitere Innovationen zur Logistikoptimierung.

Bahnstrom in der Schweiz wird teurer

Fast 10 Prozent mehr werden ab dem 1. Januar 2023 im Güterverkehr fällig. Der Personenfernverkehr muss noch deutlich mehr bezahlen – eine Angleichung auf dessen Niveau ist allerdings denkbar.

DB-Schenker-Verkauf wird immer wahrscheinlicher

Der Aufsichtsrat (AR) der DB hat am Donnerstag den Vorstand beauftragt, den Verkauf von DB Schenker zu prüfen und vorzubereiten. Was das genauer bedeutet und warum der Deal noch nicht beschlossene Sache ist, verrät AR-Mitglied Stefan Gelbhaar gegenüber der DVZ.