Kombinierter Verkehr

UIRR-Studie: Mehr als 500 Milliarden Euro für EU-Bahnnetz nötig

Der internationale Verband UIRR hat in den vergangenen Monaten bereits Studien dazu vorgelegt, welche Vorteile der Kombinierte Verkehr im Hinblick auf Energieeffizienz und Treibhausgasausstoß bietet. Bei einer neuen Untersuchung geht es darum, welche Investitionen gebraucht werden, um die Kapazitäten des KV zu erhöhen.

H2LogisticsOnRail entwickelt Container für Wasserstofftransport

Unter Koordination eines Beraters arbeiten fünf Firmen und ein Forschungsinstitut an einem Container für den Transport von Wasserstoff in Form von komprimiertem Gas. Das Wirtschaftsministerium fördert das Projekt; in drei Jahren soll das Ergebnis vorliegen.

Mehr Geld für Modility

Das KV-Buchungsportal wird im Rahmen des Bundesprogramms „Zukunft Schienengüterverkehr“ mit weiteren finanziellen Mitteln gefördert. Geplant ist die Umsetzung von drei Maßnahmenpaketen.

In eigener Sache: Timon Heinrici und Heinrich Klotz wechseln auf das Ruhegleis

Eine Ära geht zu Ende: Die DVZ und Branchenvertreter verabschieden die beiden langjährigen Fachredakteure für Schienengüter- und Kombinierten Verkehr in den Ruhestand.

DVZ-Konferenz: Nicht nur der KV wird teurer

Der Kombinierte Verkehr gilt als Hoffnungsträger, wenn es darum geht, den CO₂-Ausstoß im Güterverkehr zu senken. Doch muss die Branche mit zahlreichen Widrigkeiten kämpfen, wie auf einer DVZ-Konferenz mit dem Titel „Unter Hochlast: Was geht noch auf der Schiene“ deutlich wurde.

Projektpartner wollen Beladung von Kombi-Waggons optimieren

Künstliche Intelligenz soll die Zuordnung von Ladeeinheit zu Waggon effizienter machen. Ziel ist, die Kapazität in Netzen des Kombinierten Verkehrs besser zu nutzen. Die Idee wird mit Geld aus Berlin gefördert.

Gütesiegel und Versicherung erleichtern Wechsel in den KV

Die Allianz pro Schiene und der Straßentransportverband BGL räumen weitere Barrieren ab, die Lkw-Unternehmer ohne Niederlassungsnetz von der Nutzung der Schiene abhalten.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Kombinierter Verkehr

Kombiverkehr verdichtet Abfahrten zwischen Köln und München

Die Erweiterungen in München-Riem und Köln-Eifeltor zahlen sich aus: Kombiverkehr bietet zusätzliche Abfahrten an.

"Zulaufstrecken auf 4 m ausbauen"

Der Erfolg der Schweizer Verlagerungsstrategie entscheidet sich in den Nachbarländern. Das zeigt eine Studie, die Kombiconsult und die Schweizer Progtrans AG gemeinsam erstellt haben. Demnach müssen die Schienen-Zulaufstrecken dringend auf die Profilhöhe von 4 m ausgebaut werden - und so mancher Kombikunde wird seinen Trailer stehenlassen müssen.

 

SNCF will Operateur Novatrans verkaufen

SNCF Geodis bereinigt das Kombi-Portfolio: Der Gütertransport- und Logistikzweig der Französischen Staatsbahn SNCF will sich von dem defizitären Operateur Novatrans trennen.

BASF bohrt Nadelöhr in Ludwigshafen auf

BASF nimmt die Erweiterung des Kombiterminals in Betrieb.