Deutsche Verkehrs-Zeitung

Kombinierter Verkehr

Studie zur Kranbarkeit von Trailern läuft

Mit dem LKZ Prien, der SGKV und dem Fraunhofer IML untersuchen nun Experten die Frage, ob Sattelauflieger nicht grundsätzlich vertikal umzuschlagen sein sollten. Das würde ihren Zugang zu Kombinierten Verkehr deutlich vereinfachen.

Überrollt der Einzelwagen den KV?

Mit dem Konzept EVplus will die Deutsche Bahn ihren Einzelwagen-Güterverkehr sanieren. Das könnte zu Lasten des Kombinierten Verkehrs, insbesondere aber von Kombiverkehr gehen: Schließlich setzt die Bahn da ein intermodales Produkt auf Basis des Einzelwagennetzes auf.

Cargobeamer steuert Domodossola an

Im Juni hatte der Operateur sein Horizontalumschlag-Terminal in Calais in Betrieb genommen. Inzwischen gibt es eine Linie nach Perpignan. Im Oktober soll zwischen Calais und dem oberitalienischen Standort die erste internationale Verbindung stehen.

Jetzt auch mit unbegleiteten Trailern durch den Eurotunnel

Der Zugbetreiber Getlink baut das Angebot im Verkehr zwischen dem Kontinent und Großbritannien aus. In Kombination mit dem „Eurotunnel Border Pass“ wird die Transportabwicklung für Spediteure fast zum Kinderspiel.

EU-Kommission erwägt Subvention von Kombiniertem Verkehr

Die EU-Kommission arbeitet an einem neuen Vorschlag zur Reform der Richtlinie für den Kombinierten Verkehr. Einige Ideen hat sie jetzt zur Diskussion gestellt.

Kombiverkehr baut Angebot über Megahub Lehrte aus

Die Schnellumschlaganlage entwickelt sich zum Erfolgsmodell: Schon wenige Monate nach der Inbetriebnahme bindet der Operateur weitere Terminals an und erhöht die Zahl der Zugabfahrten deutlich.

TX Logistik fährt mehr Züge zwischen Duisburg und Mailand

Ab dem 6. September sollen auf der Strecke sechs statt der bisherigen fünf wöchentlichen Rundläufe angeboten werden. Grund für den Ausbau ist nach Angaben der Mercitalia-Tochter eine gestiegene Nachfrage nach Transporten von Sattelaufliegern.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Kombinierter Verkehr

Die Schwarzmacher

Die österreichische Güterbahn Rail Cargo Austria will aus den roten Zahlen kommen. Der Aufsichtsrat der österreichischen Güterbahn einigte sich am Dienstag auf ein Bündel von Maßnahmen, das die Wirtschaftlichkeit sichern und gleichzeitig den hohen Schienenanteil im Land bei „stabil über 30 Prozent" erhalten soll. Unter anderem wird das Angebot reduziert. Als möglicher Kooperationspartner kommt JCL in Frage.

GVZ Augsburg profitiert von Hightech-Logistik

Der Mittelständler Honold baut seine Flächen in Augsburg kräftig aus. Der Standort setzt auf Intermodalität.

Gdansk verbessert Kombiangebot

Der Deepwater Container Terminal (DCT) Gdansk bekommt eine direkte Kombianbindung mit Moskau - via Kaliningrad.

Dirk Jeßke leitet Bereich Maritim bei TX Logistik

Die TX Logistik AG hat ihren Bereich der Seehafenhinterlandverkehre verstärkt.