Deutsche Verkehrs-Zeitung

KEP

Hermes-Beschäftigte fordern Erhalt der Arbeitsplätze

Rund 200 Hermes-Mitarbeiter protestieren gegen die Schließung des Retourenbetriebs Bramfeld. Knapp 840 Mitarbeiter in Teilzeit sind betroffen.

#OMMA: „Die Letzte Meile funktioniert noch wie vor 40 Jahren“

Bei One Mind Many Answers – oder kurz #OMMA – spricht Stephan Seeck, Professor der HTW Berlin und Vice President bei 4flow, darüber, wie man die innerstädtische Letzte Meile verbessern und die Kundenzufriedenheit steigern kann.

EU-Kommission genehmigt Einstieg von Advent bei Hermes

Der Private-Equity-Investor aus den USA will sich in Europa an dem Kep-Dienstleister beteiligen, der zur Otto Group gehört. Es geht um Engagements bei Hermes in Deutschland und in Großbritannien.

Weihnachtsgeschäft: Paketdienste erwarten Rekordmengen

Die Paketbranche boomt und boomt und boomt. Grund dafür ist der Onlinehandel, doch auch die Coronakrise verschafft der Branche einen zusätzlichen Schub. Wie stark dieser ist, verdeutlichen Zahlen von DPD und Hermes.

Liefery testet Onomotions E-Cargobikes

Ab November rollen fünf der überdachten Lasten-Fahrräder durch Berlin. Der Sameday-Lieferspezialist will bis 2025 deutschlandweit eine emissionsfreie Zustellung anbieten.

Hermes erwartet 20 Prozent mehr Sendungen

Der Kep-Dienstleister ist überzeugt: Dies wird das mengenstärkste Weihnachtsgeschäft aller Zeiten. An Spitzentagen könnten bis zu 2,6 Mio. Pakete bewegt werden. Tausende Mitarbeiter werden neu eingestellt.

Zwei neue Beiratsmitglieder bei Night Star Express

Die Logistikexperten Christian Jacobi und Dirk Rahn verstärken seit dem 1. Oktober den Beirat des auf Nachtexpress-Dienstleistungen spezialisierten Unternehmenszusammenschlusses.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus KEP

Dialog als Schlüssel

Bei der Gestaltung der urbanen Logistik spielen unterschiedliche Einflüsse und ein heterogenes Feld an Stakeholdern eine entscheidende Rolle. Zu letzteren zählen insbesondere die Logistikwirtschaft sowie die Kammern und Kommunen.

Biek fordert Senkung des Briefportos

Der Bundesverband Paket und Expresslogistik hat einen Antrag bei der Bundesnetzagentur gestellt, die Erhöhung des Briefportos für den Zeitraum 2019 bis 2021 zu korrigieren. Das Bundesverwaltungsgericht hatte die Portoerhöhung der Deutschen Post von 2016 bis 2018 für rechtswidrig erklärt.

Mit Künstlicher Intelligenz gegen Dauerstau und für Ordnung auf der letzten Meile

Paketdienste, Urlauber und Fernfahrer auf der Autobahn, Konzert- und Messebesucher: Sie alle sind auf möglichst gut fließenden Verkehr angewiesen. Das Start-up Graphmasters aus Hannover setzen beim digitalen Routing auf selbstlernende Technologie. Kann sich das Verfahren durchsetzen?

Kiezboten-Kunden erhalten zwei Pakete pro Woche

Seit Mitte Juli bestimmen Kunden des „Kiezboten“ in Berlin-Charlottenburg selbst, wann sie ihre Pakete empfangen. 62 Prozent von ihnen seien Mehrfachbesteller und erhalten zwei Pakete pro Woche. Dies und weitere Ergebnisse gab das Projektteam am Donnerstag bekannt.