Deutsche Verkehrs-Zeitung

KEP

Post Nord baut Führung um

Bei dem schwedisch-dänischen Post- und Logistikdienstleister müssen 200 Mitarbeiter gehen. Betroffen ist die Zentrale in Stockholm. Auch die Führung des Unternehmens stellt sich neu auf.

Kofferraumbelieferung in der Nacht - ein Zwischenbericht

Laut Nachtexpress-Dienstleister Night Star Express (NSE) funktioniert die von Mercedes-Benz entwickelte Systemlösung zur Kofferraumbelieferung einwandfrei. Die Plattform „In-Van Delivery and Return“ (IDR) ermöglicht es dem Kep-Fahrer, das Fahrzeug des Empfängers zu lokalisieren und zu öffnen, um die bestellte Sendung nachts direkt im Service-Van zu hinterlegen.

Amazon-Mitarbeiter in Österreich kritisiert Arbeitsbedingungen

Amazon ist wegen der Aussagen eines Beschäftigten zu den Arbeitsbedingungen im Verteilzentrum bei Wien in die Kritik geraten. Der Versandhändler weist die Vorwürfe zurück.

Pilz: „Wir werden in fünf Jahren Buchungssysteme in der Kep-Branche wie bei einer Airline haben“

Donald Pilz, neuer CEO der auf das Nachtexpress spezialisierte Nox Gruppe fordert eine neue Preisstruktur für die Branche. Zum einen müsste auch die Buchungs- beziehungsweise Abholzeit berücksichtigt werden, zum anderen müssten Händler Kapazitäten bei Kep-Dienstleistern frühzeitig anmelden und fest buchen. Nur so hätten Zulieferer eine gewisse Planungssicherheit und könnten die Qualität ihres Angebots gewährleisten.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus KEP

Start-up zur Kostenoptimierung für Kep-Anbieter gegründet

Die Unternehmensgruppe Redspher und der On-Demand-Transportanbieter Flash haben das Start-up Rubiwin gegründet, um Einzel- und Kleinunternehmern aus der Kurierbranche in Sachen Kostensenkung unter die Arme zu greifen.

Nox bietet Wochenendservice für Agrarbranche an

In den Sommermonaten und zur Erntezeit bietet der Nachtexpressdienstleister Nox einen Wochenendservice für die Agrarbranche an. Landwirte seien zu der Zeit besonders auf die schnelle Lieferung von Ersatzteilen für ihre Maschinen angewiesen.

Wing darf auch in den USA abheben

Das Google-Schwesterunternehmen Wing Aviation hat jetzt auch in den USA eine Starterlaubnis für ihre Drohnen erhalten. Zuletzt hatte die australische Stadt Canberra eine Genehmigung erteilt.

Amazon plant Standardlieferungen binnen 24 Stunden

Der Onlineversandhändler Amazon arbeitet daran, Lieferungen binnen 24 Stunden zum Standard für Prime-Kunden zu machen. Zunächst ist die Einführung in Nordamerika und dann weltweit geplant. Für den neuen Service will der Konzern im laufenden Quartal rund 800 Mio. USD ausgeben.