Deutsche Verkehrs-Zeitung

KEP

KEP-Markt Europa: Amazon wäre auf Rang sechs

Forscher haben im KEP-Segment erstmals ein Volumen für Amazons Aktivitäten geschätzt. Demnach würde der Konzern Platz sechs in dem Teilmarkt in Europa belegen und damit vor Hermes Europe rangieren.

KEP-Fahrzeuge: Halten bleibt ein Problem

Die Lieferdienste stehen oft in zweiter Reihe oder auf dem Radweg und behindern den Verkehr. Bei der Planung des öffentlichen Verkehrsraums werden sie häufig nicht berücksichtigt. Dabei könne schon durch den Mobilitätswandel für private Nutzer viel für die Logistik erreicht werden.

Weihnachtszeit: BIEK rechnet mit Rekordmengen

Der BIEK erwartet, dass in den Monaten November und Dezember mehr Pakete verschickt werden als im Jahr zuvor. Durchschnittlich dürfte sich das tägliche Sendungsaufkommen auf 22 Millionen Pakete belaufen.

Immer mehr arbeiten in der KEP-Branche

Ein neuer Bericht des Bundesamts für Güterverkehr analysiert die Entwicklung des KEP-Arbeitsmarktes. Der E-Commerce-Boom sorgt für deutlich mehr Beschäftigung in der flinken Branche.

Amazon will KEP-Dienst Nummer eins in den USA werden

Der Onlinehändler will schon in ein paar Wochen monatlich mehr Pakete zustellen, als die Konkurrenz. 

Fedex fliegt mehr in Europa

Pünktlich zur Hauptsaison erhöht der KEP-Dienstleister seine Kapazitäten. Doch auch nach dem Dezember sollen die neuen Flüge sowie Kapazitätserweiterungen auf bestehenden Verbindungen bleiben. 

Auf Schnäppchenjagd im Internet

Mit den Aktionstagen Black Friday und Cyber Monday ist die Peak Season offiziell gestartet. Der Bundesverband Paket und Expresslogistik (BIEK) rechnet mit rund 445 Millionen Paketen, die im November und Dezember allein an private Haushalte zugestellt werden.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus KEP

Neuer Standort für DHL 2-Mann-Handling

Der Logistikdienstleister kann seine Umschlagskapazitäten so deutlich erhöhen. Im neuen Lager in in Reichenbach übernimmt das Unternehmen Metro Logistics die Bearbeitung der sperrigen Güter für das Unternehmen der Deutschen Post DHL Group.

Paketshops: DPD kooperiert mit Adler Modemärkte

Die Übernahme der Textilkette durch den Berliner Logistiker Zeitfracht macht sich schon nach einem Monat bemerkbar: Ab Oktober werden in den Filialen auch Pakete angenommen und ausgegeben. Zeitfracht gehörte einst zu den Gründern von DPD.

DHL Express hebt die Preise an

Zum 1. Januar 2022 wird das Logistikunternehmen 4,9 Prozent mehr für Express-Sendungen verlangen.

Fedex-Ergebnis bleibt unter den Markterwartungen

Trotz eines deutlich gestiegenen Transportvolumens verzeichnete der US-amerikanische Kep-Dienstleister im vergangenen Quartal einen niedrigeren Gewinn als in der Vorjahresperiode. Als Grund nannte das Unternehmen steigende Arbeits- und Transportkosten. Das dämpft die Prognose für das Gesamtjahr.