Deutsche Verkehrs-Zeitung

Jumbo

Optimale Auslastung

Volumenfahrzeuge gehören bei vielen 
Aufliegerherstellern zum Standard. Um 
die gesetzlich vorgeschriebenen Maße möglichst auszunutzen, haben sich 
die Ingenieure einiges einfallen lassen.

Das Unbehagen der Jumbo-Spediteure

Das Jahr 2019 hat den Volumentransporteuren einen guten Start beschert – doch die Rahmenbedingungen werden schlechter. Die Konjunktur stottert, die Kosten steigen, die Fahrer sind knapp, und der beginnende Strukturwandel in der PKW-Branche schlägt auf das Automotive-Geschäft durch.

Ein Chaot, der keine Angst vor Visionen hat

Der Unternehmer Fokke Fels (L.I.T.) liebt es Ideen umzusetzen.

Auf teuren Puschen flexibel unterwegs

Das Thema ist ausgereizt. Ob Auflieger-, Zugmaschinen- oder Reifenhersteller: Mehr als das, was bereits auf dem Jumbo-Markt ist, geht derzeit nicht in der Megatrailer-Welt.

Lang-LKW sind keine Konkurrenz

Jumbo-Spediteure sehen durchaus weiteres Potenzial für den Einsatz von Lang-LKW, aber zumindest vorerst keinen Wettbewerb zu ihren Jumbos und zur Schiene.

Keine Angst vor fehlendem Laderaum

Besonders der Baustoffhandel brummt. Die Hersteller haben ihre Preise angehoben und billigen dies auch ihren Jumbo-Spediteuren zu.

„Mautkiller“ für den Polen-Verkehr

Oliwier Wielich ist mit seiner Spedition WL Logistik ohne eigenen Fuhrpark im Nischengeschäft unterwegs.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Jumbo

Gute Auftragslage im Jumbo-Segment

Die Geschäfte der Spediteure laufen gut, jedoch steigen aktuell insbesondere die Personalkosten.

Viel Raum für Dämmmaterial

Der Baustoffhersteller Paul Bauder braucht für den Transport seiner Produkte ausreichend Platz.

Regelbetrieb bringt Lang-LKW voran

DVZ-Umfrage: Nach fünf Jahren Feldversuch planen Spediteure weiter mit 25-m-Fahrzeugen.

Technische Klimmzüge für viel Volumen

Die von der Automobilindustrie geforderten 3 m lichte Ladehöhe werden mit technischen Klimmzügen erreicht.