Deutsche Verkehrs-Zeitung

Binnenschifffahrt

Modernisiertes EU-Flussinformationssystem RIS soll Binnenschifffahrt stärken

Um Binnenschiffe besser in multimodale Logistikketten zu integrieren, ist nach Ansicht der EU-Kommission ein besserer Datenaustausch zwischen allen Beteiligten nötig. Ein neues River Information System soll die Voraussetzungen dafür verbessern.

Bund schließt Reform der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung ab

Über zehn Jahre wurde an einer der größten Verwaltungsreformen gearbeitet. Ziel ist, neue Perspektiven für die Bundeswasserstraßen zu schaffen. Mit 17 statt bisher bundesweit 39 Ämtern sollen effektivere Arbeitsabläufe und passgenaue Lösungen für die Herausforderungen in den einzelnen Schifffahrtsrevieren möglich sein.

Duisport kommt gut durch das Pandemiejahr

Insbesondere der Containerumschlag legte im vergangenen Jahr deutlich um 5 Prozent zu. Die Entwicklung setzt sich auch im laufenden Jahr fort: Das Aufkommen wächst in diesem Segment im ersten Quartal um 7 Prozent.

Das Niedrigwasser-Problem der Elbe

Die angestrebte Wassertiefe für die Schifffahrt erreicht die Elbe an vielen Tagen im Jahr nicht. Für die Grünen fällt sie damit als verlässliche Wasserstraße aus.

Auch Binnenschifffahrt hofft auf EU-Wiederaufbauprogramm

Alle Verkehrsträger schielen auf die Milliarden aus dem Corona-Wiederaufbauprogramm der EU. Auch die Binnenschifffahrtsbranche würde damit gerne wichtige Investitionen finanzieren. Das wurde bei einer Fachkonferenz deutlich.

Nowak wird Vorstandsvorsitzender des SPC-Trägervereins

Knut Sander, langjähriges Mitglied und seit sechs Jahren Vorsitzender des Vorstandes der Interessensvereinigung für Kurzstrecken-Seeschifffahrt, übergibt die Aufgabe im April an Wolfgang Nowak.

EKB Container Logistik wird Gesellschafter bei Trimodal Logistik

Bremer Lösung: EKB Container Logistik kombiniert durch eine gesellschaftliche Verflechtung mit Trimodal Logistik den Containertransport auf der Straße mit der Beförderung per Binnenschiff.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Binnenschifffahrt

Rheinschifffahrt: Beschränkungen durch Hochwasser

Tauwetter und Regen lassen die Flüsse im Westen und Südwesten anschwellen. Noch darf Schifffahrt betrieben werden, aber es droht eine Zwangspause ab einem bestimmten Pegelstand.

Rheinland-Pfalz: Schifffahrt wegen Hochwasser eingeschränkt

Die Pegelstände in Rheinland-Pfalz sind weiterhin hoch, darum bleibt die Schifffahrt auch zum Wochenbeginn noch eingeschränkt. In Koblenz bereitet man sich auf Hochwasser vor, denn neue Niederschläge sind in Sicht.

Rhein steigt deutlich an - Schifffahrt teilweise eingeschränkt

Schiffsführer auf dem Rhein müssen wegen stark steigender Wasserstände in Rhainland-Pfalz mit Einschränkungen im Verkehr oder sogar mit der kompletten Einstellung rechnen.

HGK baut Gastankschiff für Niedrigwasserstände

Kritische Pegelstände auf wichtigen Binnenschifffahrtsrelationen können für die Industrieversorgung problematisch werden. Innerhalb sehr kurzer Zeit wird jetzt das zweite Niedrigwasser-Binnenschiff vorgestellt.