Deutsche Verkehrs-Zeitung

Binnenschifffahrt

Imperial verkauft Multinaut

Der Logistiker geht einen weiteren Schritt beim Verkauf der europäischen Binnenschifffahrtsaktivitäten. Zwölf Jahre nach dem Erwerb stößt er die Anteile an Multinaut wieder ab.

„Ein echte Portfolio-Ergänzung“

Künftig noch engere Verzahnung von Binnenschiff und Bahn: Die HGK sieht neue Möglichkeiten von Versorgungsketten, die beide Verkehrsträger einschließen.

Binnenschiff rammt Brücke: Dortmund-Ems-Kanal gesperrt

Nach einem Brückeneinsturz ist die Schiffsverbindung zwischen dem Ruhrgebiet und der Küste unterbrochen. Die Dauer der Sperrung ist nicht abzusehen. Zuvor hatte ein Binnenschiff das Bauwerk gerammt.

„Die Shipping Group ist eine echte Portfolio-Ergänzung"

Anfang vergangener Woche überraschten die Häfen und Güterverkehr Köln (HGK) mit der Nachricht, dass sie die europäischen Binnenschifffahrtsaktivitäten von Imperial übernehmen werden. Für HGK-Vorstand Uwe Wedig ein doppelter Erfolg: Das Leistungsspektrum wird deutlich ausgebaut - und er erwirbt ein Unternehmen, für das er selbst einmal tätig war.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Binnenschifffahrt

Güterschifffahrt leidet unter Corona-Auswirkungen

Nicht nur, dass die Corona-Krise die Mengen in der Binnenschifffahrt zurückgehen lässt, jetzt offenbaren sich wegen der Krankheit auch Personalengpässe im Betrieb der Wasserstraßen.

Schiffsverkehr in Berlin drohen längere Behinderungen

Ein Brückenabriss führt zu Umleitungen des Güterschiffsverkehrs. Abhängig von der Schiffsgrößen ist eine Umfahrung der Baustelle nur bedingt möglich.

In der Krise steht alles auf der Probe

Die Coronakrise bringt die Logistikwirtschaft an ihre Grenzen. Dabei stellt sich die Situation für jedes Unternehmen anders dar, je nachdem, in welchem Segment es tätig ist. Besonders hart hat es außer den Messebauern die Automobillogistiker getroffen.

Sächsische Binnenhäfen wollen wegfallende Tansportwege kompensieren

Aktuell finden verstärkt Schiffstransporte, auch zwischen Tschechien und Deutschland, statt, um die Versorgung stabil zu halten. Selbst Baumaßnahmen in Roßlau halten die Arbeiten im Hafen nicht auf.