Deutsche Verkehrs-Zeitung

Binnenschifffahrt

Imperial verkauft Multinaut

Der Logistiker geht einen weiteren Schritt beim Verkauf der europäischen Binnenschifffahrtsaktivitäten. Zwölf Jahre nach dem Erwerb stößt er die Anteile an Multinaut wieder ab.

„Ein echte Portfolio-Ergänzung“

Künftig noch engere Verzahnung von Binnenschiff und Bahn: Die HGK sieht neue Möglichkeiten von Versorgungsketten, die beide Verkehrsträger einschließen.

Binnenschiff rammt Brücke: Dortmund-Ems-Kanal gesperrt

Nach einem Brückeneinsturz ist die Schiffsverbindung zwischen dem Ruhrgebiet und der Küste unterbrochen. Die Dauer der Sperrung ist nicht abzusehen. Zuvor hatte ein Binnenschiff das Bauwerk gerammt.

„Die Shipping Group ist eine echte Portfolio-Ergänzung"

Anfang vergangener Woche überraschten die Häfen und Güterverkehr Köln (HGK) mit der Nachricht, dass sie die europäischen Binnenschifffahrtsaktivitäten von Imperial übernehmen werden. Für HGK-Vorstand Uwe Wedig ein doppelter Erfolg: Das Leistungsspektrum wird deutlich ausgebaut - und er erwirbt ein Unternehmen, für das er selbst einmal tätig war.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Binnenschifffahrt

Elbe beweist Leistungsfähigkeit als Transportweg

Durch günstige Wasserstände kann der Ladungsrückstau bei Anlagenverschiffungen abgebaut werden. Durch die Corona-Krise werden aber auch wieder verstärkt Massengüter von tschechischen Produzenten per Schiff in sächsische und Sachsen-Anhalter Häfen transportiert.

Krisenmanagement per Risikoverteilung

Bei Modal3 Logistik, einem Dienstleister für kombinierten Verkehr, gibt es in Zeiten von Corona drei Sorgen: Kommt das Personal aus dem EU-Ausland, funktioniert die Infrastruktur und haben die Kunden genügend Ladung?

Schwacher Umschlaganstieg in NRW Binnenhäfen

Der Kohleausstieg trifft das Binnenschiffsland NRW besonders. Das Aufkommen bei den Brennstoffen nahm 2019 um 7,4 Prozent ab.