Deutsche Verkehrs-Zeitung

Binnenschifffahrt

Imperial verkauft Multinaut

Der Logistiker geht einen weiteren Schritt beim Verkauf der europäischen Binnenschifffahrtsaktivitäten. Zwölf Jahre nach dem Erwerb stößt er die Anteile an Multinaut wieder ab.

„Ein echte Portfolio-Ergänzung“

Künftig noch engere Verzahnung von Binnenschiff und Bahn: Die HGK sieht neue Möglichkeiten von Versorgungsketten, die beide Verkehrsträger einschließen.

Binnenschiff rammt Brücke: Dortmund-Ems-Kanal gesperrt

Nach einem Brückeneinsturz ist die Schiffsverbindung zwischen dem Ruhrgebiet und der Küste unterbrochen. Die Dauer der Sperrung ist nicht abzusehen. Zuvor hatte ein Binnenschiff das Bauwerk gerammt.

„Die Shipping Group ist eine echte Portfolio-Ergänzung"

Anfang vergangener Woche überraschten die Häfen und Güterverkehr Köln (HGK) mit der Nachricht, dass sie die europäischen Binnenschifffahrtsaktivitäten von Imperial übernehmen werden. Für HGK-Vorstand Uwe Wedig ein doppelter Erfolg: Das Leistungsspektrum wird deutlich ausgebaut - und er erwirbt ein Unternehmen, für das er selbst einmal tätig war.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Binnenschifffahrt

Abladebeschränkungen auf dem Rhein

Große Binnenschiffe mit einem Tiefgang von mehr als 3 m können nicht mehr voll beladen fahren. Der historische Tiefstand vom Oktober 2018 ist noch nicht erreicht.

Niedrigwasser: Elbe-Schifffahrt in Sachsen-Anhalt beinträchtigt

Die Güterschifffahrt auf der Elbe ist wegen des geringen Freiraums bis zum Grund des Flusses nur noch eingeschränkt möglich. Der Magdeburger Hafen ist daher nicht mehr voll beladen zu erreichen.

Duisport stellt sich auf Durststrecke ein

Auch im Duisburger Hafen sind die Folgen der Coronapandemie spürbar. Allerdings sind die einzelnen Geschäftsfelder höchst unterschiedlich betroffen.

Neue Allianz für das System aus Binnenhäfen und Wasserstraßen

Mit einer engen Kooperation, die sich auch in einer gemeinsamen Geschäftsführung ausdrückt, wollen die Organisation der deutschen Binnenhäfen und der Verein für europäische Binnenschifffahrt und Wasserstraßen gemeinsam das System Wasserstraße voranbringen. Das bedeutet ein neues Aufgabenfeld für VBW-Geschäftsführer Marcel Lohbeck.