Deutsche Verkehrs-Zeitung

Land

EU-Staaten wollen Übergangsfrist für Nutzung des Kanaltunnels

Die französische Regierung will mit London aushandeln, dass die gemeinsame Verwaltung des Eisenbahntunnels unter dem Ärmelkanal auch nach Ende der Brexit-Übergangsphase weitergehen kann. Da eine Vereinbarung bis Jahresende nicht in Sicht ist, streben die EU-Staaten jetzt eine Übergangsregelung an, um den Verkehr aufrechtzuerhalten.

Boxxpress sattelt auf grünen Strom um

Von Januar an fahren die Züge des privaten Bahnunternehmens nur noch mit Strom, der mit Wasserkraft erzeugt wurde. Langfristig will der auf Hinterlandverkehre spezialisierte Dienstleister eine CO2-neutrale Leistung anbieten.

30 Prozent Umsatzplus: E-Commerce boomt ohne Ende

Die Verkäufe über das Internet haben im Oktober massiv zugelegt, wie aktuelle Daten zeigen. Das Geschäftsklima hat sich im November zwar etwas eingetrübt, die Stimmung ist aber weiter sehr positiv. Im Einzelhandel insgesamt sieht es ganz anders aus.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Land

CTL und Palletways öffnen ihre Netze füreinander

Mit der ab 2021 beginnenden Zusammenarbeit wollen die Stückgutkooperationen schnellere Laufzeiten und ein dichteres europäisches Verteilernetz erreichen. Beide Netze werden aber außerhalb der strategischen Partnerschaft weiterhin getrennt voneinander operieren.

Truck Insider: „Auf Achse“ mit dem Mercedes 1632 LS

Für viele LKW-Fahrer ist ihr Job ein Beruf, den sie trotz aller Widrigkeiten mit Engagement und auch Freude ausüben. Und dann gibt es Enthusiasten wie Michael Kluck, der seinen Beruf sogar zum Hobby gemacht hat. Der Truck Insider hat ihn und seinen Mercedes 1632 LS, Baujahr 1977, getroffen.

Swissterminal startet Binnenschiffsdienst mit Westhäfen

Der Schweizer Dienstleister war bisher nur auf der Schiene aktiv. Jetzt kommt das Wasser hinzu: Zu Jahresbeginn 2021 startet eine regelmäßige intermodale Verbindung zwischen Basel und den Seehäfen Rotterdam und Antwerpen. Geboten werden zunächst zwei Umläufe pro Woche.

Neun weitere Verbände schließen sich Mauterstattungsmodell an

Das von BGL, dem Prozessfinanzierer Eclaim und der Wirtschaftskanzlei Hausfeld erarbeitete Modell gewinnt weitere Anhänger. Bereits 3.500 Unternehmen haben sich unter www.mautzurueck.de registrieren lassen. Auch Verbände aus dem Ausland bieten ihren Mitgliedern jetzt den Zugang zu diesem Verfahren.