Deutsche Verkehrs-Zeitung

Land

„Der Osten ist uns verschlossen“

Der Angriff Russlands auf die Ukraine bedeutet für die baltischen Staaten einen radikalen Einschnitt in deren bisher gepflegte Handelsgewohnheiten mit dem Osten. „Wir müssen alles auf links drehen und uns geopolitisch und wirtschaftlich nach Westen orientieren“, sagt der litauische Verkehrsminister Marius Skuodis im Gespräch mit der DVZ. 


Athen soll Straßengüterverkehr strenger kontrollieren

Die EU-Mitgliedstaaten sind verpflichtet, regelmäßig zu kontrollieren, ob Vorschriften über Lenk- und Ruhezeiten oder den Einsatz von Fahrtenschreibern im Straßengüterverkehr eingehalten werden. Mit der Praxis in Griechenland ist die EU-Kommission nicht zufrieden.

Sachsen mahnt faire Arbeitsbedingungen für ausländische Lkw-Fahrer an

Seit 2018 gibt es eine Beratungsstelle für ausländische Beschäftigte, die regelmäßig auch Lkw-Fahrer an der Autobahn über ihre Rechte informiert.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Land

Yolda fährt auf den deutschen Markt

Das 2020 gegründete türkische Start-up will mit einer selbst entwickelten Plattform im Teilladungs- und Stückgutverkehr punkten - als digitale Spedition. Ein Netz von fünf Hubs steht bereits. Hinter dem Start-up stehen die Venture-Capital-Firmen Collective Spark aus der Türkei sowie Speedinvest aus Österreich.

 

MAN Truck stellt Serien-E-Lkw vor

Bis 2024 soll das Fahrzeug marktreif sein. Es kommt derzeit auf Tagesreichweiten von 600 Kilometern. Nun fordert die Branche die entsprechende Ladeinfrastruktur. Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) sagt Unterstützung zu.

Massiver Anstieg an Frachteingaben

Im ersten Quartal des Jahres wurden laut der Frachtbörse Teleroute bei europäischen ebenso wie bei innerdeutschen Verkehren deutlich mehr Frachteingaben als im Vorjahreszeitraum registriert. Allerdings konnte die Nachfrage nach Laderaum nicht immer bedient werden, was nur ein Grund für den erheblichen Anstieg des Frachtpreises war - insbesondere auf dem Spotmarkt.

Arndt Wilms ist stellvertretender Vorsitzender der Häfen NRW

Der Experte für die Entwicklung von Hafen- und Logistikflächen steht bei der Arbeitsgemeinschaft der Häfen in Nordrhein-Westfalen künftig dem Vorsitzenden, Rhein-Cargo-Geschäftsführer Jan Sönke Eckel, zur Seite. Wilms löst den langjährigen Stellvertreter Ralf Fink ab.