Deutsche Verkehrs-Zeitung

Land

Bestellt und wieder abgeschickt

Der Onlinehandel boomt und somit steigt auch die Zahl der Retouren in Deutschland. Ganz ohne geht es nicht, aber es gibt kreative Ideen, um unnötige Sendungen zu vermeiden.

„Schiene erst einmal fit machen“

Extremwetterereignisse werden Logistiker nicht davon abbringen, die Schiene zu nutzen, erklärt DSLV-Präsident Axel Plaß. Um das Ziel 30 Prozent Marktanteil bis 2030 zu erreichen, muss die Schiene seiner Ansicht aber noch besser werden.

Schenker kauft in Finnland zu

Nord- und Mittelfinnland waren bisher im Netz von DB Schenker nicht so gut abgedeckt. Das ändert sich jetzt mit der Übernahme des langjährigen Partners Vähälä Yhtiöt.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Land

Videotechnik ist der Türöffner

Digitale Anmeldestationen winken Trucker durch: Noch arbeiten wenige Terminals so. Doch die Technik eröffnet den Weg zum digital optimierten Wechsel zwischen Straße und Schiene.

Bundesnetzagentur schätzt Corona-Schaden der Bahnen 2020 auf 2,55 Milliarden Euro

Die Regulierungsbehörde hat 100 Eisenbahnen in Deutschland nach den Auswirkungen der Pandemie 2020 befragt. Die finanziellen Schäden stellen sich danach insgesamt geringer dar, als die Deutsche Bahn im März bei Vorlage des Geschäftsberichts 2020 angab.

Schienenverkehr in Belgien teilweise wieder freigegeben

Im Süden Belgiens war der Schienenverkehr nach den Unwettern mehrere Tage fast vollständig eingestellt. Einige wichtige Verbindungen konnten mittlerweile wieder freigegeben werden, der Güterverkehrskorridor nach Antwerpen bleibt jedoch unterbrochen.

Hunderte Kilometer Gleis beschädigt – Betrieb normalisiert sich in Teilen

Mit dem Abfließen des Hochwasser zeigt sich das Ausmaß der Schäden an der Eisenbahninfrastruktur in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz. Außerhalb dieser Regionen fahren die Züge weitgehend normal.