Deutsche Verkehrs-Zeitung

Land

EU-Staaten wollen Übergangsfrist für Nutzung des Kanaltunnels

Die französische Regierung will mit London aushandeln, dass die gemeinsame Verwaltung des Eisenbahntunnels unter dem Ärmelkanal auch nach Ende der Brexit-Übergangsphase weitergehen kann. Da eine Vereinbarung bis Jahresende nicht in Sicht ist, streben die EU-Staaten jetzt eine Übergangsregelung an, um den Verkehr aufrechtzuerhalten.

Boxxpress sattelt auf grünen Strom um

Von Januar an fahren die Züge des privaten Bahnunternehmens nur noch mit Strom, der mit Wasserkraft erzeugt wurde. Langfristig will der auf Hinterlandverkehre spezialisierte Dienstleister eine CO2-neutrale Leistung anbieten.

30 Prozent Umsatzplus: E-Commerce boomt ohne Ende

Die Verkäufe über das Internet haben im Oktober massiv zugelegt, wie aktuelle Daten zeigen. Das Geschäftsklima hat sich im November zwar etwas eingetrübt, die Stimmung ist aber weiter sehr positiv. Im Einzelhandel insgesamt sieht es ganz anders aus.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Land

Lieferservice-Trend: Eher morgen als heute

Es bleibt sehr fraglich, ob der Markt für eine Lieferung am Bestelltag groß genug ist. In nächster Zeit wird es eher darum gehen, die Standardlaufzeiten der Pakete zu reduzieren, meint Prof. Christoph Tripp.

Kombiverkehr bindet Megahub Lehrte ein

Im April 2021 soll es losgehen: Der Operateur zieht die ersten Verkehre auf die neue Schnellumschlaganlage. In Deutschland werden zunächst Ludwigshafen, Lübeck, Kiel, Hamburg, München und Duisburg angebunden. Hinzu kommt Malmö in Schweden.

Ifo-Umfrage: Logistiker überwiegend negativ gestimmt

Das Geschäftsklima im Straßengüterverkehr hat sich im November wieder verbessert, bleibt aber im Minusbereich. Und die etwas verschlechterte Stimmung bei den Speditionen ist auf einen schwindenden Optimismus zurückzuführen.

Transoflex ist nun Partner der zivilen Notfallversorgung in Deutschland

Der Expressdienstleister hat sich gegenüber der Bundesregierung verpflichtet, in Notfällen und Krisen Transportkapazität für Medikamente und medizinische Güter zur Verfügung zu stellen. Im Gegenzug wird das Unternehmen in Notfällen von staatlichen Stellen priorisiert beauftragt und genießt weitere Vorzüge.