Land

DSV-Chef sieht in den USA noch viel Potenzial

Der dänische Logistiker will 2023 auch in einem schwierigen konjunkturellen Umfeld Marktanteile gewinnen und setzt weiter auf Übernahmen. Dabei seien große Akquisitionen weiterhin interessant, betont CEO Jens Björn Andersen gegenüber der DVZ. Allerdings hat er auch großes Interesse, jenseits des Atlantiks weiter zu wachsen und setzt dabei insbesondere kleinere Deals auf die Agenda.

Wasserstoffversorgung für Lkw im Aufbau

Total und Air Liquide wollen 100 Wasserstofftankstellen für Lkw entlang der wichtigsten Transportrouten in Frankreich, Deutschland und den Benelux-Ländern aufbauen. In Deutschland wird unterdessen der Aufbau von Produktionskapazitäten für Wasserstoff massiv gefördert.

Freightify sichert sich 12 Millionen US-Dollar

Das 2016 gegründete Start-up aus Singapur hat erfolgreich eine Serie-A-Finanzierungsrunde abgeschlossen. Freightify betreibt eine Frachtratenmanagement-Plattform, die es Spediteuren ermöglichen soll, ihr Geschäft zu digitalisieren.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Land

EU-Parlamentarier geben grünes Licht für Eurovignette

Schwere Lastwagen können künftig für Lärm und Luftverschmutzung in der EU zur Kasse gebeten werden. Das EU-Parlament stimmte am Dienstag in Straßburg nach jahrelangem Tauziehen für die Novellierung der Eurovignette-Richtlinie.

Neue Maut trifft Südwesten stark

Die am vergangenen Freitag vom Bundesrat abschließend gebilligte Bundesstraßenmaut trifft die Bundesländer in unterschiedlichem Umfang. Baden-Württemberg und Hessen haben auf jeweils gut 100 Kilometern autobahnähnlicher Bundesstraßen die Einführung der Maut zu erwarten.

EU-Länder können Lkw externe Kosten anlasten

Die EU eröffnet den Mitgliedstaaten die Möglichkeit, dem Schwerlastverkehr externe Kosten anzulasten. Auf eine entsprechende Änderung der ­Eurovignette-Richtlinie verständigten sich der EU-Ministerrat und das Europäische Parlament in der Nacht zu Dienstag. Demnach können künftig in der Maut neben Bau- und Unterhaltskosten auch Umwelt- und Lärmkosten berücksichtigt werden.

Leichte Etat-Steigerung erwartet

Die Bundesregierung wird vorerst keine zusätzliche Mautklasse für Lkw der Abgasnorm Euro 6 einführen. Dies sagte Andreas Scheuer auf der Jahreshauptversammlung des Landesverbands Bayerischer Transport- und Logistikunternehmen (LBT) in Nürnberg.