Deutsche Verkehrs-Zeitung

Land

Schweden darf weiter Kostennachteil von Güterbahnen kompensieren

Die EU-Kommission hat die Verlängerung und Aufstockung eines Förderprogramms für den Schienengüterverkehr genehmigt. Schweden will damit den Nachteil ausgleichen, der für die Bahn dadurch entsteht, dass Lkw für die von ihnen verursachten höheren "externen Kosten" nicht bezahlen.

Deutschland darf Kauf klimafreundlicher Lkw fördern

Mit einem Förderprogramm will die Bundesregierung Unternehmen einen Teil der Mehrkosten für E-, Hybrid- und Wasserstoff-Lkw ersetzen. Die EU-Kommission hat die Pläne auf Vereinbarkeit mit dem Beihilferecht geprüft.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Land

Kreis im Nordosten will Lkw auf Autobahn zwingen

Lkw mit mehr als zwölf Tonnen Gewicht sollen im Uecker-Randow-Kreis nicht mehr auf der Bundesstraße B 104 fahren. Die vornehmlich aus Polen stammenden Fahrer umgehen dort die mautpflichtige A 20.

Verbände verärgert über Bundesstraßenmaut

Die Einbeziehung der vier- und mehrstreifigen Bundesstraßen in die Mautpflicht sorgt für Proteste des Transportgewerbes. Beifall für die Pläne von Verkehrsminister Ramsauer gibt es dagegen von eisenbahnnahen Organisationen.

Bayern plant schon erste Mautstrecken

Auf der "Romantischen Straße" und anderen viel befahrenen vierspurigen Bundesstraßen Bayerns müssen Lastwagenfahrer aller Voraussicht nach künftig Lkw-Maut zahlen. Der Innenminister hat offenbar schon konkrete Vorstellungen, wo die Maut künftig fällig wird.

Annäherung bei längeren Lkw

Die Deutsche Bahn (DB) und der Verband der Automobilindustrie (VDA) haben einen "konstruktiven Dialog" zur Erhöhung der Lkw-Fahrzeuggrößen und -gewichte aufgenommen. Beide wollen vor allem über eine Effizienzsteigerung im Transport nachdenken.