Deutsche Verkehrs-Zeitung

Land

Schweden darf weiter Kostennachteil von Güterbahnen kompensieren

Die EU-Kommission hat die Verlängerung und Aufstockung eines Förderprogramms für den Schienengüterverkehr genehmigt. Schweden will damit den Nachteil ausgleichen, der für die Bahn dadurch entsteht, dass Lkw für die von ihnen verursachten höheren "externen Kosten" nicht bezahlen.

Deutschland darf Kauf klimafreundlicher Lkw fördern

Mit einem Förderprogramm will die Bundesregierung Unternehmen einen Teil der Mehrkosten für E-, Hybrid- und Wasserstoff-Lkw ersetzen. Die EU-Kommission hat die Pläne auf Vereinbarkeit mit dem Beihilferecht geprüft.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Land

Lkw-Maut-Fahrleistung legt minimal zu

Das Lkw-Aufkommen auf den deutschen Autobahnen ist im Juni fast auf demselben Niveau des Vormonats geblieben. Im Vergleich zur Situation vor der Corona-Krise waren aber deutlich mehr Fahrzeuge unterwegs.

BAG-Kontrollen zeigen Wirkung

Bei mehreren bundesweiten Schwerpunktkontrollen im Juni 2021 hat das Bundesamt für Güterverkehr (BAG) vergleichsweise wenige Verstöße gegen die Kabotagevorschriften festgestellt. Nur rund 4,4 Prozent der entsprechend kontrollierten Lkw waren regelwidrig unterwegs.

DVZ-Podcast: Wohin Metrans unterwegs ist

Die Intermodaltochter der Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) feiert in diesem Monat 30-jähriges Bestehen. Sie hat sich im wettbewerbsintensiven Seehafen-Hinterlandverkehr ganz nach oben gekämpft. Im DVZ-Podcast verrät CEO Peter Kiss, was ihn gerade besonders beschäftigt und wie er Metrans strategisch aufstellen will.

EU-Kommission will verbindliche Vorgaben für Tank- und Ladeinfrastruktur

Lkw, Lieferwagen, See- und Binnenschiffe sowie Flugzeuge sollen in regelmäßigen Abständen innerhalb des transeuropäischen Verkehrsnetzes mit Strom, Wasserstoff oder Flüssigerdgas (LNG) versorgt werden können. Gesetzliche Vorgaben dafür will die EU-Kommission kommenden Mittwoch vorschlagen.