Deutsche Verkehrs-Zeitung

Human Resources

Griff in die virtuelle Teilekiste

Schenker setzt in Leipzig für die Mitarbeiter-Ausbildung VR-Brillen und Gamification ein. Dadurch können neue Mitarbeiter im Logistikzentrum schneller eingearbeitet werden.

HHLA-Personalvorstand Seebold: „Aus Betroffenen werden Beteiligte“

Der Hamburger Logistikkonzern startet ein Qualifizierungsprogramm, um Entscheidungs- und Arbeitsprozesse neu aufzustellen. 18 „Zukunftslotsen“ werden ein Jahr lang darauf vorbereitet, an wichtigen Schnittstellen innerhalb des Unternehmens die digitale Transformation zu begleiten und voranzutreiben.

Logistikchefs müssen besser führen

Die Führungskultur in Logistikunternehmen ist bestenfalls durchschnittlich. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Umfrage des Beratungsunternehmens Novosensus mit Sitz in Singapur. Nachholbedarf besteht vor allem in drei Bereichen.

Mehr Wertschätzung für den Fahrer

Der Fahrermangel ist allgegenwärtig. Speditionen und Transporteure suchen auf dem Driver’s Day nach Lösungen, um den Beruf des Kraftfahrers wieder attraktiver zu gestalten.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Human Ressources

So beugt Kaufland Engpässen vor

Bei der Veranstaltung „Laderaum- und Fahrermangel – Fake News oder Konjunkturbremse“ auf der transport logistic erläuterte Kauflands Logistikchef, wie der Lebensmittelhändler auf drohende Versorgungslücken reagiert hat.

Fahrermangel: LKW-Fahrer an den richtigen Orten suchen

Kaum ein Thema bereitet den deutschen Fuhrunternehmern derzeit so viel Kopfzerbrechen wie der Mangel an qualifizierten Fernfahrern. Wer bei der Personalsuche fündig werden will, sollte auch über die Grenzen seines Bundeslandes blicken.

Mitarbeiter brauchen Unterstützung

Neue Technologien, wachsende Vernetzung, zunehmende Digitalisierung, noch stärkere Fokussierung auf Kundenbedürfnisse: Um mitzuhalten, setzen Unternehmen zunehmend auf Agilität im Arbeitsalltag.

Fachkräftemangel in der Logistik – tatsächlich?

Digitalisierung, bessere Arbeitsbedingungen und der demografische Wandel werden den Ausgleich bringen. Ein Gastbeitrag von Prof. Thomas Straubhaar.