Deutsche Verkehrs-Zeitung

Human Resources

Griff in die virtuelle Teilekiste

Schenker setzt in Leipzig für die Mitarbeiter-Ausbildung VR-Brillen und Gamification ein. Dadurch können neue Mitarbeiter im Logistikzentrum schneller eingearbeitet werden.

HHLA-Personalvorstand Seebold: „Aus Betroffenen werden Beteiligte“

Der Hamburger Logistikkonzern startet ein Qualifizierungsprogramm, um Entscheidungs- und Arbeitsprozesse neu aufzustellen. 18 „Zukunftslotsen“ werden ein Jahr lang darauf vorbereitet, an wichtigen Schnittstellen innerhalb des Unternehmens die digitale Transformation zu begleiten und voranzutreiben.

Logistikchefs müssen besser führen

Die Führungskultur in Logistikunternehmen ist bestenfalls durchschnittlich. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Umfrage des Beratungsunternehmens Novosensus mit Sitz in Singapur. Nachholbedarf besteht vor allem in drei Bereichen.

Mehr Wertschätzung für den Fahrer

Der Fahrermangel ist allgegenwärtig. Speditionen und Transporteure suchen auf dem Driver’s Day nach Lösungen, um den Beruf des Kraftfahrers wieder attraktiver zu gestalten.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Human Ressources

Amazon-Mitarbeiter in Österreich kritisiert Arbeitsbedingungen

Amazon ist wegen der Aussagen eines Beschäftigten zu den Arbeitsbedingungen im Verteilzentrum bei Wien in die Kritik geraten. Der Versandhändler weist die Vorwürfe zurück.

Es ist Zeit für mehr Logistikerinnen

In Deutschlands drittgrößter Branche liegt der Frauenanteil bisher lediglich bei knapp einem Drittel. Das wurde noch einmal auf der transport logistic in München deutlich. Doch diese Quote muss und wird sich ändern.

Frauen-Power für die Logistik

Der Fachkräftemangel in der Branche ist dramatisch. In einem aktuellen Papier setzt sich die Bundesvereinigung Logistik ­damit auseinander, wie sie für Frauen attraktiver werden kann.

Was LKW-Fahrer wollen

Der Fahrerberuf muss auf vielen Ebenen verändert werden. Es ist allerhöchste Zeit, den Fahrerjob aus der Schmuddelecke zu holen, neu zu definieren und grundlegend zu modernisieren. Das wurde am Mittwoch auf einem Fachforum auf der Messe transport logistic in München deutlich.