Deutsche Verkehrs-Zeitung

Human Resources

Logistikjobs: Hoher Bedarf, geringe Anziehungskraft

Studenten stufen Transport und Logistik selten als attraktiv ein. Ein Grund dafür dürften die vergleichsweise geringen Gehälter sein. So verwundert es nicht, dass viele Unternehmen Probleme haben, Stellen adäquat zu besetzen.

DIHK: Interesse an Logistikberufen wächst

Aus der DIHK-Statistik geht hervor, dass die Zahl der Interessenten am Verkehrssektor steigt, während die Zahl der Absolventen sinkt.

Zum Image der Branche können Auszubildende viel beitragen

Wenige Betriebe der Verkehrsbranche bilden aus, immer weniger Auszubildende schaffen ihre Prüfungen. Doch die Zahl der Neuverträge steigt. Das ist die Chance für eine Kehrtwende beim Fachkräftemangel, meint DVZ-Redakteurin Susanne Landwehr.

Industrie 4.0 geht auch spielerisch

Eintönige Arbeiten schrecken ab, Abwechslung und Überraschung sorgen für mehr Akzeptanz – das gilt auch für Logistikunternehmen. Das Zauberwort lautet Gamification.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Human Ressources

BAG gewährt erstmals Zuschüsse für E-Learning

Bis zu 70 Prozent werden gefördert.

Der Disponent als Quereinsteiger

Der Fachkräftemangel in der Logistik ist evident. Neben den LKW-Fahrern werden auch Disponenten gesucht. Branchenfremde brauchen hier eine Chance.

Vom Flüchtling zum Logistiker

Immer mehr Logistikunternehmen machen gute Erfahrungen mit Auszubildenden oder Quereinsteigern, die als Flüchtlinge nach Deutschland gekommen sind. Die neuen Mitarbeiter sind motiviert und lernwillig.

Personalengpässe fordern Autobranche heraus

Die Automobilbranche stellt sich auf einen wachsenden Fachkräftemangel in der Logistik ein. Im Mittelpunkt bei den Transportdienstleistern steht das knappe Fahrpersonal. Bei der Industrie mit ihren älter werdenden Belegschaften steht die Intralogistik im Mittelpunkt.