Deutsche Verkehrs-Zeitung

Human Resources

Verdi und DGB starten Aktionen bei Amazon

An mehr als zwei Dutzend Standorten wollen sich Gewerkschafter in den kommenden Tagen für bessere Arbeitsbedingungen von Zustellern und Lkw-Fahrern einsetzen. Der Onlinehändler weist jegliche Vorwürfe zurück.

Logistik-Fachkräftemangel verschärft sich wieder

Mit dem Beginn der Coronakrise hatte sich das Ausmaß des Fachkräftemangels zunächst deutlich verringert. Jetzt aber melden wieder viele Unternehmen in den Bereichen Landverkehr und Lagerei Probleme bei der Suche nach qualifiziertem Personal.

Lokführerstreik beendet

Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) hatte ihren Streik im Personen- und Güterverkehr um 2 Uhr beendet. Der Tarifkonflikt ist aber noch nicht gelöst. Die GDL will am Freitagvormittag (11 Uhr) eine Bilanz ihres Streiks ziehen.

Mitarbeiter auf dem Job-Parcours

Zu Beginn der Pandemie hat das Stellenkarussell an Fahrt verloren. Doch jüngste Umfragen zeigen, dass sich dies nun zu ändern scheint.

Weshalb Lkw-Fahrer nicht streiken

Angeheizt vom GDL-Streik diskutieren auch Lkw-Fahrer darüber, ihre Arbeit niederzulegen. Doch die Voraussetzungen sind kaum vergleichbar. Eine Bestandsaufnahme.

Logistics UK fordert 10.000 Visa für europäische Lkw-Fahrer

Der anhaltende Mangel an Lkw-Fahrern nach dem Brexit hat massive Auswirkungen auf Logistik und Einzelhandel in Großbritannien. Insgesamt fehlen rund 100.000 Fahrer.

„Der Aufwand wird immer größer“

Um potenzielle Auszubildende für die Logistik zu begeistern, braucht es Kreativität und den Mut, neue Wege zu gehen. Worauf es dabei ankommt, erklärt Hellmann-Personalexpertin Friederike Prasuhn.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Human Ressources

Bald 300 000 Mitarbeiter bei der DB AG

Bis Ende 2012 will die Deutsche Bahn AG mehr als 300 000 Mitarbeiter beschäftigen.

KLU unterrichtet Transport- Management

Vom 5. bis 11. November veranstaltet die Kühne Logistics Universität (KLU) in Hamburg die "International Autumn School Transport Management".

Spanische Schüler in der deutschen Berufsschule Aset.

Lernen wie in Deutschland

Spaniens Wirtschaft hat erkannt, dass zu dem Weg aus der Krise auch eine bessere berufliche Ausbildung gehört. Ein duales Ausbildungssystem à la Deutschland könnte helfen. Allerdings ist unklar, wie deutsche Lehrmethoden in Spanien umgesetzt werden können.

Frauen bringen Logistik in Fahrt

Zurzeit sind deutlich weniger Frauen als Männer in der Logistikbranche beschäftigt. Dabei könnte ein höhere Frauenanteil auch den Profit steigern helfen, heißt es in einer Studie.