Deutsche Verkehrs-Zeitung

Human Resources

Lkw-Fahrer: Unterdurchschnittlich bezahlt, überdurchschnittlich alt

Trotz des Mangels an qualifizierten Lkw-Fahrern liegen deren Bruttolöhne noch deutlich unter denen vergleichbarer Berufsgruppen in der Wirtschaft. In der Konsequenz macht die Zahl der Neueinsteiger in den Fahrerberuf nur noch knapp 4 Prozent an der gesamten, mittlerweile überalterten Fahrerschaft aus. Das ergab eine aktuelle Destatis-Untersuchung.

Studieren – aber was, wie und wo?

Die Wahl der Studienform und des Studiengangs ist entscheidend, um erfolgreich in der Logistik durchstarten zu können. Doch das Angebot ist unübersichtlich. Die Checkliste hilft, sich einen Überblick zu verschaffen.

Fiege-Personalexpertin: Nah am Menschen bleiben

Für Logistikunternehmen ist es schwierig, neue Fachkräfte zu finden. Doch mit einer anderen Sicht auf potenzielle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kann es gelingen. Ein Plädoyer für mehr Nähe.

„Online-Lernkurve war gewaltig“

Der neue, berufsbegleitende Masterstudiengang Digital Supply Chain Management (DigiSCM) startet zum Wintersemester 2021/22 an der FH Münster. Studiengangsleiter Prof. Wolfgang Buchholz erzählt im Interview, welche Beweggründe es dafür gab und welche Rolle die Pandemie dabei gespielt hat.

Mitarbeiter auf dem Job-Parcours

Zu Beginn der Pandemie hat das Stellenkarussell an Fahrt verloren. Doch jüngste Umfragen zeigen, dass sich dies nun zu ändern scheint.

Verdi und DGB starten Aktionen bei Amazon

An mehr als zwei Dutzend Standorten wollen sich Gewerkschafter in den kommenden Tagen für bessere Arbeitsbedingungen von Zustellern und Lkw-Fahrern einsetzen. Der Onlinehändler weist jegliche Vorwürfe zurück.

Weshalb Lkw-Fahrer nicht streiken

Angeheizt vom GDL-Streik diskutieren auch Lkw-Fahrer darüber, ihre Arbeit niederzulegen. Doch die Voraussetzungen sind kaum vergleichbar. Eine Bestandsaufnahme.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Human Ressources

Höhere Löhne bei Autologistikern in Leipzig

Etwa 2.600 Beschäftigte der Kontraktlogistik im Automobilcluster Leipzig bekommen nach IG-Metall-Angaben künftig mehr Geld. Sie arbeiten unter anderem für Schnellecke, Rudolph und Seifert an Standorten bei BMW und Porsche.

Coronamanagement 2.0 bei Konrad Zippel

Die zweite Coronawelle ist da und Deutschland befindet sich im Teil-Lockdown. Die Hamburger Spedition Konrad Zippel hat ihr spezielles Coronamanagement-Konzept nun überarbeitet und die bisher verwendeten Antikörper-Tests auf die effektiveren Antigen-Tests umgestellt. Was das bringt, welche Kosten damit verbunden sind und wie das in der Praxis umgesetzt wird, hat sich die DVZ-Redaktion vor Ort angeschaut.

Analyse: Logistiker müssen erst Menschen bewegen, dann die Ladung

Logistikunternehmen schaden sich selbst mit ihren unzeitgemäßen Organisationsstrukturen. Das zeigt eine globale Umfrage des Beratungsunternehmens Novosensus, welches das Personalmanagement von Logistikunternehmen unter die Lupe nimmt. Mitgründer Henrik Kofod-Hansen stellt in einem Gastbeitrag die drei zentralen Studienergebnisse vor, offenbart unausgeschöpfte Potenziale und zeigt, wie sich Logistikdienstleister zukunftsfähig aufstellen können.

Führung braucht Facetten

Logistikunternehmen gelten als konservativ, was die Führungsprinzipien anbelangt. Horst Neller, Managing Partner der Personalberatung Signium, ordnet im DVZ-Thesencheck ein, wo es gut läuft und wo es noch hakt.