Deutsche Verkehrs-Zeitung

Start Ups

Delivery Hero verkauft Deutschland-Geschäft

Der niederländische Wettbewerber Takeaway.com investiert fast 1 Mrd. EUR - ein Teil davon sind Aktien. Rund 20 Prozent des Unternehmens gehören künftig Delivery Hero.

Next Logistics Accelerator: Conlog will die Containerfreigabe beschleunigen

Das Start-up Conlog möchte die Containerfreigabe so einfach machen wie Online-Frachtbuchungen. Gründer und CEO Moritz Dassing erläutert im Video-Interview, wie es funktioniert und welche Vorteile die Arbeit im Next Logistics Accelerator dem jungen Unternehmen bringt.

Next Logistics Accelerator: Lucka Box optimiert die letzte Meile

Das Schweizer Start-up Lucka Box gehört zum zweiten Jahrgang des NLA in Hamburg, der gerade gestartet ist. Im Video-Interview mit der DVZ erläutert Gründerin und CEO Aike Festini, wie die Cloud-basierte Plattform für Lieferungen funktioniert und welche Pläne Lucka Box verfolgt.

Start-up UZE kauft 500 Streetscooter

UZE Mobility hat bei der Deutsche-Post-Tochter Streetscooter 500 E-Transporter geordert. Die ersten Fahrzeuge sollen in Aachen, Köln, Dortmund und Bremen zum Einsatz kommen. Das Carsharing-Start-up will schnell wachsen und hat auch das Ausland im Blick.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Start Ups

Flaschenpost in Duisburg angekommen

Der Getränkelieferservice Flaschenpost ist jetzt auch in Duisburg an den Start gegangen. Und die Expansion soll weitergehen. Das Start-up will führender Getränkehändler in Deutschland werden.

Geodis investiert in den digitalen Marktplatz Upply

Die Investition in Upply, der digitalen Supply-Chain-Plattform, ist Teil der globalen Digitalisierungsstrategie von Geodis.

Lesara arbeitet nach Insolvenzantrag weiter

Der Onlinehändler für Mode- und Lifestyleprodukte hatte erst im August sein mehr als 40 Mio. EUR teures Logistikzentrum in Erfurt eröffnet.

Das Geschäft mit der Idee

Die Hermes-Mutter Otto, die Post und andere Logistikkonzerne knüpfen mittels Accelerator-Programmen Kontakte zu vielversprechenden Firmen. Sie nutzen aber auch die Kreativität der eigenen Mitarbeiter.