Deutsche Verkehrs-Zeitung

E-Commerce

USA: Amazon zahlt Fahrern mehr Geld – Kalifornien reicht Klage ein

Der Onlinehändler hebt die Preise an – zumindest in den USA und nur für seine Zustellpartner. Die sollen mehr Gehalt und andere finanzielle Anreize erhalten. Derweil hat Amazon neuen Ärger in Kalifornien. Der US-Bundesstaat hat das Unternehmen wegen angeblicher kartellrechtlicher Verstöße verklagt.

Amazon plant Lohnerhöhungen – Kritik von Verdi

Alle Beschäftigten an Amazon-Logistikstandorten in Deutschland sollen ab September eine Lohnerhöhung erhalten. Verdi reagiert mit einem Streikaufruf am Standort in Winsen, weil die Anpassung viel zu niedrig sei und nicht mit der Gewerkschaft verhandelt wurde.

ID Logistics macht deutlich mehr Profit

Der französische Logistikdienstleister hat beim Gewinn im ersten Halbjahr stärker zugelegt als beim Umsatz. Eine leichte Erosion des Betriebskapitals konnte ausgeglichen werden. Die jüngsten Übernahmen hat das Unternehmen zudem planmäßig integriert.

Amazon meldet schnelles Wachstum in Deutschland

Der US-Konzern hat über kleine und mittlere Händler im vergangenen Jahr gut 100 Millionen Produkte mehr verkauft als noch 2020. Auch die Exportumsätze verzeichnen ein deutliches Plus.

Deutsche sind Retouren-Europameister

Im Vergleich zu unseren Nachbarländern werden hierzulande viele der im Internet bestellten Waren wieder zurückgegeben. Mehr noch als zuvor angenommen, sagen die Autoren der Studie „European Return-o-Meter“. Ein möglicher Grund: Rücksendungen sind in der Regel kostenlos.

China: JD darf ins Luftfrachtgeschäft einsteigen

Der chinesische KEP-Dienst JD Logistics hat ein Carrier-Zertifikat von der Civil Aviation Administration of China für seine Fluggesellschaft erhalten. Ziel ist es, in den kommenden Jahren auch international zu expandieren.

Deutsche wollen ihren Online-Einkauf behalten

Die Retourenabsicht bei Internet-Einkäufen ist hierzulande sehr niedrig, sagt der Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland (bevh). Wer im Netz kauft, will die Ware in der Regel nicht wieder zurückschicken.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus E-Commerce

Die ungeliebte Arbeitskraft

Prügel für den Primus: Die Logistikwirtschaft bietet vielfältige Tätigkeiten, gilt aber als unattraktiv. Die Gewerkschaften wollen bessere Arbeitsbedingungen schaffen.

E-Commerce treibt die flinke Branche an

Der Paketmarkt profitiert auch in diesem Jahr vom boomenden Onlineeinkauf.

Lieferung in 90 Minuten

In Großbritannien bietet das Unternehmen Shutl Lieferungen von Online-Bestellungen innerhalb von 90 Minuten an. Die Waren bringen Stadtkuriere.

Same Day Delivery bleibt noch ein Nischenprodukt im Onlinehandel

Keine Eile

Same Day Delivery ist nichts für Schnäppchenjäger. Wegen hoher Logistikkosten verlangen die Internetversender einen saftigen Preisaufschlag. Daher bleibt der Service noch ein Nischenprodukt.