Deutsche Verkehrs-Zeitung

Digitalisierung

DVZ Podcast: "You can't manage something, you can't measure"

Fast 90 Prozent des Welthandels wird mit dem Schiff transportiert. Der Seefrachttransport spielt demnach eine wichtige Rolle in der Dekarbonisierung des Gütertransportsektors. Eva Cadilhac, Expertin für Systemmobilität und Transportlösungen von Searoutes, erklärt, wie sich die CO₂-Emissionen für den Seefrachttransport am effektivsten berechnen lassen und was sowohl Spediteure als auch Verlader tun können, um die Emissionen zu reduzieren. Der Podcast ist auf Englisch.

Deutschland ist größter E-Commerce-Markt in Europa

Rund 61 Mio. Verbraucher in der Bundesrepublik gaben an, im vergangenen Jahr online gekauft zu haben. Beliebte Produktkategorien waren unter anderem Mode, Elektroartikel und Bücher. Auch das Thema Nachhaltigkeit war den befragten Verbrauchern wichtig.

#OMMA: „Technologie ersetzt keine Menschen, sie verbessert Arbeitsabläufe“

Bei One Mind Many Answers – oder kurz #OMMA – erklärt Mathias Baur, Mitgründer und Geschäftsführer von Smartlane, was Algorithmen sind, wo Optimierung endet und Innovation beginnt und wieso der technische Fortschritt keine Gefahr ist für die Arbeitsplätze der Menschen.

Jung oder Alt: Die Zukunft des Ladungsverkehrs ist digital

Beim DVZ-Forum „Ladungsverkehr“ diskutierten ­Vertreter von Sennder, Amazon und Schenker über die Zukunft der Branche. Dabei gaben sich die neuen Akteure angriffslustig und die etablierten wehrhaft.

Der politische Fahrplan für die neuen Antriebe

Bei der DVZ-Veranstaltung "Politik trifft Logistik" wurde das neue Gesamtkonzept "klimafreundliche Nutzfahrzeuge" diskutiert. Die Politik stellte dabei klar, dass keine Technologie vorgegeben werden soll.

Amazon-Logistikzentrum bei Bremen soll 2021 eröffnen

Der Onlinehändler will sein in Achim geplantes Logistikzentrum im Sommer kommenden Jahres in Betrieb nehmen. Die ersten Personalentscheidungen sollen in den kommenden Wochen getroffen werden.

Zedas macht den Zug abfahrbereit

Wagenmeister können über die App „Train Check“ von Zedas Cargo die Zugabfertigung papierlos direkt am Zug per Smartphone oder Tablet vornehmen. Die Lösung gewann den Deutschen Mobiliätspreis.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Digitalisierung

Fitnessstudio für Digital-Logistiker

Start-ups sind mittlerweile ein fester Bestandteil der Logistikbranche. Aber gerade am Anfang haben die Jungunternehmer oft mit mangelnder Unterstützung und Vorbehalten zu kämpfen. Hilfestellung leisten können Acceleratoren – doch auch hier sind die Auswirkungen der Coronakrise spürbar.

3-D-Druck durchzieht Logistik

Mit additiver Fertigung können Dienstleister neue Services bieten. Flugzeugbauer und Automobilproduzenten investieren in die Technik.

Autonomes Fahren im Terminal

In Ulm-Dornstadt läuft das Pilotprojekt „Anita“ an - es soll ein wichtiger Schritt hin zum automatisierten Terminalbetrieb werden.

Immer wissen, was gerade passiert

Künstliche intelligenz kann die Transparenz in der Lieferkette erhöhen. Sie hat allerdings auch klare Grenzen - nämlich bei Ereignissen für die es keine historischen Daten gibt.