Deutsche Verkehrs-Zeitung

Digitalisierung

Projekt­logistik "Nicht nur an heute denken"

Das Marktumfeld wird von den Projekt­logistikern weitgehend positiv eingeschätzt, zeigt eine Umfrage. Wer aber auch künftig erfolgreich sein möchte, sollte in Digitalisierung und Personal investieren.

Ausbau des Glasfasernetzes bietet Logistikern Chancen

Der Ausbau des Glasfasernetzes kommt in Deutschland nur schleppend voran. Der Anschluss von Gewerbegebieten gilt als aufwendig und daher wenig lukrativ. Der Logistiker Arvato sieht in dem Infrastrukturprojekt indessen Geschäftspotenzial.

Next Logistics Accelerator jetzt mit Superbeschleunigung

Mit einem neuen Förderprogramm und den Unternehmen PTScientists, E-Yard, Nautix Technologies und Optimiz geht der Hamburger Start-up-Beschleuniger in die nächste Runde.

Amazons Geschäft mit der Fracht

Der US-Onlinehändler versucht sich neuerdings als Frachtmakler und vermittelt überschüssige Laderaumkapazitäten an Drittunternehmen. Noch hält die Konkurrenz die Füße still. Sie sollte sich laut Experten aber „warm anziehen“.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Digitalisierung

Amazon-Chef Kleber: Die letzte Meile „schreit nach Innovation“

Es gibt noch Verbesserungspotenzial auf der letzten Meile, sagt Amazon-Deutschland-Chef Ralf Kleber im Gespräch mit unserer Schwesterzeitung "Rheinische Post". Er glaubt an die Paketzustellung per Taxi und plädiert für mehr Konsolidierung.

Amazon baut Verteilzentrum in Norddeutschland

Der Onlinehändler errichtet ein Verteilzentrum in Borgstedt (Kreis Rendsburg-Eckernförde). Es soll voraussichtlich im Mai 2020 eröffnet werden. An dem Standort sollen künftig Pakete sortiert und verladen werden.

Maersk investiert in Logistik-Start-up Fliit

Das Berliner Lebensmittel-Start-up Fliit hat 10 Mio. EUR in einer ersten Finanzierungsrunde eingesammelt. Mit dem Geld soll die Weiterentwicklung der Plattform sowie eine Expansion in andere europäische Länder finanziert werden.

Feldschlösschen nutzt KI für Leergut-Management

Der Getränkehersteller setzt in der Logistik auf künstliche Intelligenz (KI). Mit dem Projekt „Digital Empties“ will die Schweizer Brauerei das Leergut-Management vom Kunden bis zum Lieferanten optimieren. Die Technik kommt von Geutebrück, einem Spezialisten für Video-Sicherheitsmanagement.