Deutsche Verkehrs-Zeitung

Digitalisierung

Project44 kauft Convey für 255 Millionen Dollar

Der Letzte-Meile-Spezialist ist jetzt Teil des Supply-Chain-Plattformanbieters. Damit deckt Project44 nun auch die Paket-, Kurier- und Haustürzustellung sowie die Retouren ab. Für die Softwarefirma ist es bereits die dritte Übernahme in diesem Jahr.

Fraunhofer treibt Open-Source-Ansatz voran

Die Logistikwirtschaft steht in den kommenden Jahren vor tiefgreifenden technologischen Veränderungen. Diese betreffen die Steuerung der Prozesse ebenso wie die Zusammenarbeit zwischen Unternehmen. Beim Zukunftskongress Logistik stand der Open-Source-Ansatz im Mittelpunkt.

Gründer, Investoren und Mentoren tauschen sich aus

Gründer, Start-ups und Interessierte können sich ab sofort für das Event Start-ups in Logistik und Mobilität anmelden. Die deutschlandweite Veranstaltung findet statt am 26. und 27. Oktober 2021. Organisator ist das House of Logistics and Mobility (HOLM) in Frankfurt/Main.

Forto expandiert in Spanien

Das digitale Speditionsunternehmen weitet die europäische Präsenz mit der Eröffnung eines neuen Büros in Madrid weiter aus. Damit sind die Expansionspläne des Unternehmens aber noch lange nicht abgeschlossen.

Wie Digitalisierung die Inbound-Logistics effizienter macht

Der internationale Antriebsspezialist Flender hat sein TMS digitalisiert und so seine internen Prozesse optimiert.

Welche Erkenntnisse die TMS-Konferenz brachte

Tiefgreifende Marktveränderungen und neue Technologien verändern den speditionellen Alltag massiv. Transportmanagementsysteme müssen sich daran anpassen. Das zeigte die DVZ-Konferenz zu TMS - ein schlaglichtartiger Rückblick.

Geteilter Laderaum: Die Zukunft im Landverkehr?

Die Universität St. Gallen arbeitet gemeinsam mit Schweizer Logistikern daran, automatisiertes Matching von Laderaum und Sendungen zu realisieren. Damit sind sowohl Vor- als auch Nachteile verbunden, die es zu beachten gilt.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Digitalisierung

Verdis aussichtsloser Arbeitskampf bei Amazon

Robert Kümmerlen, Mitglied der Chefredaktion, über den nicht enden wollenden Tarikkonflikt

Vive la révolution Citylogistik

In Frankreich sorgt Urbismart mit einer Art Shared-Truck-Plattform für Aufsehen. Händler, Transporteure sowie Städte sollen profitieren. Die Idee stößt jedoch auch auf Widerstand.

Amazon setzt etablierte Paketdienste unter Druck

Ein Kommentar zum Einstieg Amazons in den deutschen Paketmarkt von DVZ-Redakteur Sebastian Bollig.

Gute Ideen sind das Kapital

Viele neue Firmen entwickeln Geschäftsmodelle für Transport und Logistik. Erfolgversprechende Konzepte ziehen Investoren und etablierte Marktplayer an.